Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 1801 von insgesamt 5193.

befreit die auf seinem erbgut gelegene aber durch feuersbrunst und feindliche angriffe herabgekommene villa Pfullendorf, will dass dieselbe fortan eine stadt sei, und giebt derselben alle gute gewohnheiten anderer städte, verordnet auch dass alle einwohner wessen standes sie seien bei den ietzt empfangenen rechten verbleiben sollen, und giebt noch mehrere vorschriften in bezug auf aufnahme höriger leute, anwesenheit der bürger, gemeinschaftlichkeit öffentlicher lasten, heimfallen unbebauter hofstätten und steuerbefreiung auf sechs iahre, während deren iährlich zwanzig mark auf befestigung zu verwenden sind, wovon sein cleriker Ulrich als anreger und förderer dieses werkes mit seiner familie frei sein soll. Z.: Sifr. erzbisch. v. Mainz, Engelb. erzb. v. Cöln, Heinr. erw. v. Worms, Eckb. bisch. v. Bamberg, Ludw. Rheinpfalzgr. und herz. v. Baiern, Gerh. gr. v. Dietz, Eberh. edl. v. Eberstein, Heinr. edl. v. Neiffen, Wern. v. Boland reichstruchs. u. dessen br. Philipp, Eberh. truchsess v. Waldbürg, Conr. schenk v. Winterstetten. Ego Conradus etc. In presentia gloriosi Heinrici ducis Suevie in Romanorum regem electi. Walchner Gesch. von Pfullendorf 157. Hugo Die Mediatisirung 339. Huill. 1,790. ‒ Mit 1220, ind. 8, Rom. 8, Sic. 23.

 

Verbesserungen und Zusätze:

Or. Karlsruhe.

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Verfaßt und geschrieben von FB. Zinsmaier, Untersuchungen 384 ff. Or. in Karlsruhe, GLA., KS. D 26. Beschreibung: Philippi 78. Druck: K. Schmid, Graf Rudolf von Pfullendorf und K. Friedrich II. 1954. S. 298 -- F.I. Groner, Pfullendorf, königlich-staufische Stadt. 1971. S. 92 mit deutscher Übersetzung und Abb. nach S. 44. Abb.: I. Schupp, Die ehemals freie Reichsstadt Pfullendorf und ihre Geschlechter, 1964. Nach S. 8 mit deutscher Übers. Schriftprobe: Zinsmaier, Untersuchungen nach S. 384 Nr. 1.

Zeugen:
Sifr. erzbisch. v. Mainz, Engelb. erzb. v. Cöln, Heinr. erw. v. Worms, Eckb. bisch. v. Bamberg, Ludw. Rheinpfalzgr. und herz. v. Baiern, Gerh. gr. v. Dietz, Eberh. edl. v. Eberstein, Heinr. edl. v. Neiffen, Wern. v. Boland reichstruchs. u. dessen br. Philipp, Eberh. truchsess v. Waldbürg, Conr. schenk v. Winterstetten.

Nachträge

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 22.09.2015.

Lit.: E. E. Weber, Stadtrechts-Verleihung an Pfullendorf durch König Friedrich II. - Urkunde vom 2. Juni 1220 (Glak d 26), in: Hohenzollerische Heimat 45 (1995), S. 28-30.

 

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 1136, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1220-06-02_1_0_5_1_1_1800_1136
(Abgerufen am 14.11.2018).