Regestendatenbank - 204.676 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 1741 von insgesamt 5193.

bekundet dass er dem kloster Weissenau einen theil seines gutes Honriet beim Altdorfer walde schenkte. Z.: Anselm v. Justingen marsch., Eberh. truchs. v. Waldburg, Conr. v. Winterstetten, Dieto v. Eichstegen, Bernh. minister v. Ravensburg. Huill. 1,742. Wirtemb. Urkkb. 3,109. ‒ Ohne alle datirung. Dass die urk. bei einem aufenthalte zu Weingarten ausgestellt und von dem protonotar übergeben wurde, ist in den Acta S. Petri in Augia ausdrücklich gemeldet; vgl. oben nr. 1011a, auch wegen der zeit der ausstellung. Da ebenda die als zeugen genannten ausdrücklich als anwesend bei der während eines frühern aufenthaltes vorgenommenen handlung aufgezählt werden, so werden schwerlich gerade dieselben auch wieder zeugen der beurkundung gewesen sein; vgl. Beitr. zur Urkkl. 1,251. ‒ Eine andere von B. hier eingereihte urk. für Weissenau aus Weingarten vgl. zum 11 dec. 1218.

 

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Unter weitgehender Benützung von BF. 12 von einem Kanzleifremden verfaßt. Zinsmaier, Urk. Phil. 6. Druck: Huill.-Bréh. 1,723.

Zeugen:
Anselm v. Justingen marsch., Eberh. truchs. v. Waldburg, Conr. v. Winterstetten, Dieto v. Eichstegen, Bernh. minister v. Ravensburg.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 1082, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1220-00-00_1_0_5_1_1_1740_1082
(Abgerufen am 14.06.2024).