Regestendatenbank - 204.676 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 1739 von insgesamt 5193.

beurkundet die auf frage des bischofs Albert von Trient vor ihm ergangenen rechtssprüche: dass ieder welchem wegen nothzucht seine güter abgesprochen wurden, auch das verfügungsrecht über sein lehengut verliert; ferner dass wer einen geächteten aufnimmt und ihm rath giebt oder hülfe leistet, an person haus und andern sachen gleiche strafe zu erleiden hat wie der geächtete. Hormayr Beitr. 2,246. Hormayr Gesch. von Tirol 1b,208. Mon. Germ. 4,234. Huill. 1,713. ‒ Blos mit ind. 8.

 

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Von einem Kanzleifremden verfaßt. Zinsmaier, Reichsgesetze 117. Druck: MGH. Constit. II, 81 Nr. 69. Regest: Quellenwerk I. 1,126 Nr. 265.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 1080, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1219-12-31_1_0_5_1_1_1738_1080
(Abgerufen am 14.06.2024).