Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 1516 von insgesamt 5193.

(in sollempni curia) verspricht auf bitte des abtes Ulrich von St. Gallen und der bürger von Wangen, so wie mit rath und willen der versammelten fürsten, die vogtei Wangen nie aus seinen händen zu veräussern, und dass es nichtig sein solle wenn sein sohn Heinrich könig von Sicilien und herzog von Schwaben oder einer seiner erben solche veräussern würde. Z.: Chunr. bisch. v. Regensburg, Sifr. bisch. v. Augsburg, Ulr. abt v. St. Gallen, Chuno abt v. Elwangen, Hartm. u. Ludw. br. gr. v. Wirtenberg, Eberh. truchs. v. Tann, Chunr. v. Winterstetten, Dieto v. Ravensburg. Jäger Jur. Mag. 3,161. Huill. 1,499. Wirtemb. Urkkb. 3,63. ‒ Mit 1216, ind. 5 [während die tagesangabe id. febr. zu lesen sein wird; vgl. Wirtemb. Urkkb. 3,64 u. 496].

 

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Verfaßt und geschrieben von FB. Zinsmaier, Untersuchungen 384 f. Or. in Wangen, Stadtarchiv. Verbess. des Druckes: Wirt. UB. 4,390 Nr. 88. Regest: UB. der südl. Teile des Kantons St. Gallen 1,229 Nr. 291.

Zeugen:
Chunr. bisch. v. Regensburg, Sifr. bisch. v. Augsburg, Ulr. abt v. St. Gallen, Chuno abt v. Elwangen, Hartm. u. Ludw. br. gr. v. Wirtenberg, Eberh. truchs. v. Tann, Chunr. v. Winterstetten, Dieto v. Ravensburg.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 892, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1217-02-13_1_0_5_1_1_1515_892
(Abgerufen am 15.11.2018).