Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 1304 von insgesamt 5193.

beurkundet die in Streitsachen zwischen bischof Heinrich von Strassburg und den bürgern daselbst vor ihm ergangenen rechtssprüche, dass keiner in Strassburg einen stadtrath einsetzen und ein weltliches gericht haben dürfe ausser mit einwilligung und gestattung des bischofs, sodann dass niemand sich ein recht an den almenden in und ausserhalb der stadt anmassen dürfe, es sei ihm denn ein solches vom bischof verliehen der sie vom reiche trägt. Z.: Conr. bisch. v. Metz u. Speier hofcanzler, Walt. bisch. v. Basel, Ulr. abt v. St. Gallen, Conr. abt v. Augia, Ludw. herz. v. Baiern, Herm. markgr. v. Baden, Sibert gr. v. Werd, Ulr. gr. v. Kiburg, Ludw. gr. v. Wirtenberg, Hartm. markgr. v. Dillingen, Heinr. gr. v. Berg, Friedr. gr. v. Zollern. Laguille Hist. d'Alsace 35. Schöpflin Als. dipl. 1,326. Würdtwein Nova Subs. 10,273. Huill. 1,292. Strassburg. Urkkb. 1,127. ‒ Das datum ist nonis marcii zu lesen, nicht nono.

 

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Verfaßt von FD. Zinsmaier, Untersuchungen 413. Kopien in Straßburg, Archives dép., G 377, 178 (15. Jh.) und G 336 (17. Jh.) Regest: Hessel-Krebs, Reg. der Bischöfe von Straßburg Nr. 798.

Zeugen:
Conr. bisch. v. Metz u. Speier hofcanzler, Walt. bisch. v. Basel, Ulr. abt v. St. Gallen, Conr. abt v. Augia, Ludw. herz. v. Baiern, Herm. markgr. v. Baden, Sibert gr. v. Werd, Ulr. gr. v. Kiburg, Ludw. gr. v. Wirtenberg, Hartm. markgr. v. Dillingen, Heinr. gr. v. Berg, Friedr. gr. v. Zollern.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 724, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1214-03-07_1_0_5_1_1_1303_724
(Abgerufen am 15.11.2018).