Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 5193

Anzeigeoptionen

Philipp - RI V,1,1 n. 10ad

1196 (aug. 00), Mediolani

Desgleichen für S. Benedetto di Polirone.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 10b

1196 aug. 00, ....

Erhebung zum herzog von Schwaben nach dem am 15 aug. (Necrol. Weing. et Zwifalt. ap. Hess 146 und 246) erfolgten tode seines älteren bruders Conrad. Eo anno Cunrado duce Swevorum imperatoris fratre mortuo, Philippus frater ipsorum iunior ab imperatore suscepto ducatu Swevorum a Tuscia in...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 10c

1196 aug. 23, Pavie

Philippus frater noster dux Suevie. Zeuge Heinrichs VI für St. Hilarius in Venedig.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 10d

1197 mai 25, ap. Augustam

Pfingsten. Landtag des herzogthums Schwaben. Herzog Philipp legt die waffen an. Philippus illustris dux Swevorum convocatis cunctis terre istius principibus, necnon adducta uxore in insigni equitatura in pentecoste gloriose arma sumpsit in loco qui Conciolegum dicitur. Contin. Weing. 478. ‒ Qui...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 11

1197 iuli 15, Sueinhusen

Philippus dux Suevie gestattet seinen dienstmannen und den seiner vogtei unterstehenden kirchen mit den brüdern von Salem zu tauschen und dem kloster von ihrem eigengut zu schenken. Winkelmann Ph. 545. ‒ Auf den ausstellort bezieht sich was Chron. Ursp. sagt: Transivit in Alemanniam cum uxore...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 12

1197 iuli 30, Sueinhusen

Philippus Suevorum dux schenkt zugleich mit seiner nobilissima und dulcissima consors Erina ducissa dem kloster Weissenau die capelle der hl. Christine bei Ravensburg und bestätigt demselben alle von seinem vater, seinen brüdern Heinrich, Friedrich und Conrad, vom herzog Welf und vom einstigen...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 12a

1197, apud Bobardiam

Anwesenheit. Coram Phylippo duce Sueviae fratre imperatoris schwört erzbischof Adolf von Cöln nachträglich dem iungen Friedrich treue. Ann. Colon. max. zu 1196; vgl. Otto Sanblas. ‒ Die einreihung unsicher, aber iedenfalls zu 1197 gehörig; vgl. Toeche Heinr. 445.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 13

1197 sept. 9, Rotweil

Philippus Suevorum dux bestätigt nach dem vorbild seines vaters und bruders dem kloster Marchtal alle seine verleihungen rechte und freiheiten. Zeugen: Rud. pfalzgr. v. Tübingen, Lndw. gr. v. Helfenstein, Ulr. gr. v. Berg, Siboto schreiber v. Giengen, Cuno v. Greifenstein, Heinr. de Lapide,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 13a

1197, in Italiam

Zug nach Italien ‚um den iungen Friedrich zur krönung nach Deutschland abzuholen. Otto Sanblas.‘ ‒ Transacto postmodum aliquanto tempore, assumptis iterum terre maioribus, nobili militum apparatu, dominum et fratrem suum imperatorem visitare volens, transmontanas partes adiit. Contin. Weing....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 14

1197 sept. 25, Balzani

(in domo Megenardi de Balzano) Philippus dux Suevie investirt in gegenwart des Gebhard de Roup (Völs), Warmund von Rasen, Bertold, Arnold de Livo und Jacobin von Kaltern den grafen Gotfrid (von Vaihingen?) in statt der kirche des hl. Vigilius (Trient) mit Berta der tochter Balduins von Firmian,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 14a

1197 oct. 00, ap. Montem Flasconis

Hier erhält Philipp die nachricht, dass sein bruder kaiser Heinrich am 28 sept. gestorben sei. Das land erhebt sich gegen die Deutschen. Philipp entkommt mit mühe heimwärts. Processerat usque ad Montem Falconis, castrum quoddam apud Viterbium, ubi de morte imperatoris nunciatum est ei. Ortaque...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 14b

1197, Auguste

Heimkehr. Evadens Augustam devenit. Contin. Weing. Honorii 479.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 14c

1197, ....

Vermittlung eines waffenstillstandes zwischen dem pfalzgrafen Otto und dem bischofe Conrad von Strassburg und anerbietungen an den letztern, der anfangs auf dieselben eingehend, durch briefe der erzbischöfe von Köln und Trier abwendig gemacht, zu Hagenau nicht erscheint. Ann. Marbac., wonach...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 14d

1197 dec. 25, Hagenowe

Berathung auf weihnachten mit seinen nächsten anhängern. Ideoque prefatus Philippus ad partes Rheni se contulit in continenti, et natalem domini in castro Hagenowe celebravit. Ubi venerunt ad eum et officiales et ministeriales et quidam de principibus et baronibus terre cum quibus habuit...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 15

1198 ian. 21, Spire

beurkundet als herzog von Schwaben den mit den bürgern von Speier, über die tam ex persona domini nostri regis quam nostra verlangte hülfe, abgeschlossenen vertrag. Die bürger versprechen beistand mit schiffen, feilen markt der lebensmittel, und gestatten dem herzog nebst dreissig rittern den...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 15a

1198 märz 6, Arnestede

Königswahl auf einer fürstenversammlung in Thüringen von Philipp ungern angenommen nachdem er die unmöglichkeit einsah seinem neffen das reich zu erhalten. Ueber den tag sagt Philipp selbst, der es doch wohl wissen musste und den wir uns als anwesend denken dürfen, in seinem brief an den pabst...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 15b

1198 märz 8, Mulnhusin

Feierliche wahl; vgl. das vorhin bemerkte.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 15c

1198 märz 29, Wormacie

Ostern. Um. diese zeit begann Philipp sich könig zu schreiben und gieng zu Worms unter krone. Nomen regium sibi ascribit et apud civitatem Wangionum in albis paschalibus coronatus progreditur. Ann. Col. ‒ Dass unter dem hier bezeichneten termin nicht der weisse sonntag des mittelalters, also...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 16

1198 iuni 27, Wormatie

genehmigt und bestätigt die von bischof Bertrand von Metz (im iahr 1197) in dieser stadt begründete gerichtsordnung. (Tabouillot) Hist. de Metz 4,166. Huguenin Chroniques de Metz 25 nur auszug. ‒ Mit 1199, reg. 1. Bertram bischof von Metz, ein sehr ausgezeichneter mann, war gebürtig aus...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 17

1198, ....

schreibt (etwa im iuni 1198 aus Worms) den geschwornen und den bürgern von Metz dass er die dortige kirche mit prälaten und clerus und allen ihren gütern in seinen besondern schutz genommen habe, gebietet ihnen dieselben bei ihren alten rechten und freiheiten zu lassen und seinetwegen zu ehren....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 18

1198 iuni 29, ....

beurkundet den mit könig Philipp von Frankreich eingegangenen freundschaftsbund, dergestalt dass er ihm helfen will gegen Richard könig von England, grafen Otto (von Poitou, der eben nun als gegenkönig auftrat) dessen neffen, Balduin grafen von Flandern und Adolf erzb. von Cöln, mit noch...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 18a

1198, in Alsatiam

Heerfahrt, erste, gegen den bischof von Strassburg und den grafen Albert von Dachsburg. Die erndten werden verwüstet, Molsheim (westlich von Strassburg) eingenommen und verbrannt, Haldenberg (eine feste burg bei Strassburg in der ebne) nach kurzer belagerung erorbert und zerstört, ebenso die...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 19

1198 aug. 16, apud Moguntiam

verspricht dem kloster Weingarten, neben bestätigung seiner privilegien, dass dessen vogtei von ihm oder seinen nachfolgern niemals zu lehen gegeben oder veräussert werden solle; alle welche das kloster durch brand oder raub beschädigen, sollen ohne weiters geächtet werden; der abt soll selbst...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 19a

1198 sept. 8, Maguntie

Königskrönung, erste, durch den erzb. von Tarantaise (den die quellen meist irrig erzbischof von Tarent nennen) in gegenwart des immittelst von Otto zu Philipp übergegangenen erzb. von Trier, während der erzb. von Mainz aus dem heiligen land noch immer nicht zurück war. Auch Philipps gemahlin...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 20

1198, ....

ertheilt dem Otakar von Böhmen ein privileg über dessen erhebung zum könige (sicut dilectus patruus noster pie memorie rex Philippus omnium principum habito consilio per suum privilegium instituit ipsum regem), das uns verloren ist, dessen inhalt aber in der bestätigungsurk. Friedrichs II,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 21

1198, ....

schreibt dem pabst dass er dessen boten den bischof von Sutri und den abt von Sta Anastasia (vergl. Innocenz beim feb. 1198) empfangen habe, entschuldigt deren verzögerte abfertigung damit dass er vordersamst den abschluss seiner angelegenheiten habe abwarten wollen, meldet dass nun alles was...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 21a

1198 oct. 00, trans Mosellam

Heerfahrt, erste, nachdem NiederRhein gegen Otto. Philipp geht über die Mosel, und verbrennt Andernach Remagen und Bonn während Ottos anhänger sich in die festen platze zurückziehen, und kehrt dann plötzlich wieder zurück nachdem sein heer bis auf zwei meilen von Cöln gekommen war. Rein. Leod.,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 21b

1198 dec. 00, in Saxoniam

Heerfahrt zum entsatz von Goslar. Venit rex Otto versus Saxoniam tendens Goslariam, eam et adiacentes civitates expugnare aggressus; superveniente Philippo rege a proposito cessare coactus est. Ann. Col. Nach der Br. Reimchr. v. 5200 ff. wäre der entsatz am 5 ian. 1199 erfolgt, und wäre Philipp...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 21d

1199, geghen Osterlant

Abzug in der richtung des Osterlandes unter zurücklassuug einer besatzung zu Goslar. Angeblich weigerten sich herren im heere Philipps (wahrscheinlich rheinpfälzische vasallen) gegen den pfalzgrafen Heinrich zu streiten. Br. Reimchr. v. 5211 ff.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 21e

1199, Nurinberc

Hoftag grosser. Die zahlreich versammelten fürsten erklären sich aufs entschiedenste für Philipp. Wir kennen diesen hoftag zunächst aus dem unterm 28 mai folgenden briefe vieler fürsten an den pabst, worin es heisst: cum predicto domino nostro rege Philippo apud Nurenberc sollempnem curiam...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 22

1199 feb. 18, ap. Spiram

bestätigt dem Friedrich und dem Otto von Borgo San Donino wegen deren treue gegen seinen vater und bruder das lehen, welches denselben sein vater gemäss dessen privileg (1174 dec. 27) ertheilte. Z.: Hertwich bisch, v. Eichstädt, Wilh. probst v. Achen und Goslar, Conr. probst v. Halberstadt,...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 23

1199 feb. 22, Wormatie

bestätigt den verkauf des vom herzogthum Schwaben zu lehen gehenden gutes Hormisheim seitens des Ludwig von Nicastel an den probst Hezilo von Frankenthal, nachdem der genannte verkäufer ihm zur entschädigung sein erbgut Lenginsfeld zu lehen aufgetragen hat. Z.: Lupolt bisch. v. Worms, Hertw....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 23a

1199 märz 7, Treveris

Ankunft. Philippus rex a Trevirensibus suscipitur honorifice dominica qua cantatur Invocavit. Rein. Leod.

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 24

1199 märz 8, Treveris

meldet allen geistlichen und weltlichen angehörigen der kirche von Bisanz, dass er nach dem vorgange seines vaters und bruders dem erzbischofe A. von Bisanz gestattet habe, güter welche seine vorgänger ohne zustimmung der römischen kaiser und könige zu lehen gaben, an sich zurückzunehmen....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 25

1199 apr. 20, apud Brisach

nimmt alle zum kloster Kreutzlingen gehörige güter in seinen schutz, und verspricht das ihm auf den klostergütern zustehende lehensherrliche recht quod vulgariter anevel dicitur lebenslänglich nicht zu veräussern. Abschriftlich durch Stälin. Neugart Episc. Constant. 1b,607. ‒ Blos mit ind. 2.

...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 26

1199 mai 13, Spire

giebt und bestätigt dem kloster Hemmerode die von seinem getreuen Conrad von Anweiler zu diesem zweck ihm aufgegebene vogtei in Medingen. Z.: Joh. erzbisch v. Trier, Conr. bisch. v. Wirzburg hofcanzler, Lup. bisch. v. Worms, Otto bisch. v. Speier, Bert. herz. v. Meran, Emich Raugraf, Cuno v....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 27

1199 mai 28, (Spire)

Unter diesem tage und ort schrieben die folgenden fürsten und grossen Deutschlands: die erzbischöfe von Magdeburg Trier und Bisanz, die bischöfe von Regensburg Freising Augsburg Constanz Eichstädt Worms Speier, der erwählte von Brixen, der bischof von Hildesheim hofcanzler, die äbte von Fuld...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 28

1199, ....

beglaubigt in den angelegenheiten des reichs bei dem pabst seine capläne den Friedrich probst von St. Thomas in Strassburg und den Johann subdiacon der römischen kirche. Pro negotiis ‒ adhibeatis. Reg. imp. ep. 17 ed. Baluze 1,792, ed. Migne 3,1012. ‒ [Von B. nachgetragen mit ‚etwa im april...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 28a

1199, in Alsatiam

Heerfahrt, zweite, gegen den bischof von Strassburg und den grafen von Dachsburg zur zeit der ernde. Rex Philippus iterum collecto exercitu tempore messis Alsatiam petiit, et omne frumentum pessumdedit, adversos domos in Rubiaco confregit, multa presidia Argentinensis episcopi et comitis...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 29

1199 iuli 10, ante Argentinam

genehmigt und bestätigt einen tausch welchen Ludwig herzog von Baiern mit dem kloster Ensdorf mit den wäldern Wolvinlohe und Gadirs gemacht hat welche er vom reiche trug, und wofür derselbe herzog dem reiche einen bisher eignen hof in Bouhbahc an der Nab zu lehen aufgegeben hat. Z.: Conr....

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 29a

1199 aug. 15, ....

Uebertritt des landgrafen von Thüringen Hermann um diese zeit von Otto zu Philipp. Hoc anno in assumptione sancte Marie Hermannus Thuringie landgravius, reprobato rege suo Ottone, Philippo regi se iuramento et hominio obligavit, accipiens in beneficio regias villas Northusen Mulehusen Salvelt...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 30

1199, (Herbipoli)

ist zeuge einer urk. Heinrichs abt von Fuld, worin dieser bekundet dass gemäss sub presentia regis getroffener abmachungen ihm güter zu Hochheim, welche könig Philipp von der kirche zu Fulda und andere genannte vom könige zu lehen hatten, resignirt wurden, um sie dem kloster Wechterswinkel als...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 30a

1199, ....

Heerfahrt, zweite, nach dem NiederRhein gegen könig Otto, welcher, während Philipp im Elsass beschäftigung hatte, bis Boppard heraufgekommen war, sich aber nun zurückzog und in Cöln sich einschloss, während der vater seiner verlobten, der herzog von Brabant, bedeutende streitkräfte für ihn...

Details

Philipp - RI V,1,1 n. 31

1199 sept. 14, Maguntie

verordnet in berücksichtigung der treue welche bischof Hertwich von Eichstädt und dessen kirche ihm und seinen vorfahren am reich bewährt haben, dass wenn reichs- oder ihm erbeigne dienstmannen sich mit dienstmannen der Eichstädter kirche verheirathen, die kinder dergestalt getheilt werden...

Details