Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 1234 von insgesamt 5193.

(‒) verleiht und bestätigt dem markgrafen Heinrich von Mähren und dessen erben Mocra und Mocra (Mokny), doch mit vorbehalt des an seinen hof zu leistenden dienstes. Per m. Henrici de Parisius etc. Mit goldbulle. Zeugen wie vorher (ohne die beiden letztgenannten). Per m. Ulrici etc. Balbin Dec. prim. 8,164. Lünig Reichsarch. 6,246. Huill. 1,220. Cod. dipl. Moraviae 1,62 ex or. vgl. Palacky Gesch. von Böhmen 2% 75.

 

Verbesserungen und Zusätze:

Cod. dipl. Moraviae 2,62. Kaiserurk. in Abbild. 6,10b.

 

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Text und Schrift wie in BF. 671 und 672. Or. mit Goldbulle in Prag, Staatl. Zentralarchiv (Archiviú správa). Beschreibung: Philippi 69. Zur Goldbulle: Heinemeyer, Die Berner Handfeste 264 Nr. 14. Druck: Cod. dipl.-regni Bohemiae 2 (1912), 96 Nr. 98 -- Novotný, České děejiny I. 3 (1928), 306 -- Hruby, Archivum Coronae Regni Bohemiae 1 (1935), 10 Nr. 5. Regest: Steinacker, Reg. Habsburgica Nr. 100 -- Solothurner UB. 1, 161 Nr. 279. Die Stelle Mocran et Mocra erklärt Bretholz, in: MIÖG. Erg.-Bd. 6. (1901), 253 ff. für eine Verlesung des Schreibens aus morau morau (Moravie Moravie). Statt marchionatum Moravie sei der Name Mährens versehentlich zweimal geschrieben worden.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 673, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1212-09-26_3_0_5_1_1_1233_673
(Abgerufen am 14.11.2018).