Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 461 von insgesamt 5193.

beurkundet was bei der hier mit seinen brüdern Heinrich herzog von Sachsen pfalzgraf bei Rhein und Wilhelm vorgenommenen erbtheilung dem gedachten herzog Heinrich zugefallen ist, namentlich Hannover Nordheim Göttingen und Stade. Z.: Hartb. bisch. v. Hildesheim, Wedek. abt v. Corvei, Herib. abt v. Werden, Simon gr. v. Teckelnburg, Bernh. (gr.) v. Wölpe, Heinr. gr. v. Stumpinhausen, Conr. v. Dikka u. dessen sohn (Constantin), Herm. v. Lippe, Heinr. v. Danne; dann die ministerialen Conr. v. Weiler truchs. des königs, Simon v. Achen cämmerer, Ludolf v. Esbeck u. dessen bruder Balduin, Basilius v. Osterode, Friedr. (v. Volkmerode) marschall, Eilard v. Oberge, Ludolf v. Bortvelde, Otravinus v. Rotdorp, Erewicus v. Utissen, Hartung v. Rotenkirchen. Von des königs bruder Wilhelm mitbesiegelt. Or. Guelf. 3,626 mit facs. und siegel. Mader Antiq. Brunsv. ed. II. 239. Seibertz Gesch. v. Westf. 2,163. ‒ Mit iahr 1203, ind. 5, reg. 4.

 

Verbesserungen und Zusätze:

Erbtheilung mit seinem bruder Heinrich. Urkb. f. Niedersachsen 5, 2.

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Regest: UB. des Hochstifts Hildesheim 1, 549 Nr. 571 -- Dobenecker, Reg. Thuringiae II. Nr. 1219 -- UB. des Eichsfeldes Nr. 164.

Zeugen:
Hartb. bisch. v. Hildesheim, Wedek. abt v. Corvei, Herib. abt v. Werden, Simon gr. v. Teckelnburg, Bernh. (gr.) v. Wölpe, Heinr. gr. v. Stumpinhausen, Conr. v. Dikka u. dessen sohn (Constantin), Herm. v. Lippe, Heinr. v. Danne; dann die ministerialen Conr. v. Weiler truchs. des königs, Simon v. Achen cämmerer, Ludolf v. Esbeck u. dessen bruder Balduin, Basilius v. Osterode, Friedr. (v. Volkmerode) marschall, Eilard v. Oberge, Ludolf v. Bortvelde, Otravinus v. Rotdorp, Erewicus v. Utissen, Hartung v. Rotenkirchen.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 222, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1202-00-00_1_0_5_1_1_461_222
(Abgerufen am 20.01.2020).