Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

RI V Jüngere Staufer (1198-1272) - RI V,1,1

Sie sehen den Datensatz 401 von insgesamt 5193.

giebt dem abt Widekin von Corvei und seiner kirche den wald Solling mit iagd und wildbann zu lehen, und bestätigt derselben alle ihre alten und neuen besitzungen. Z.: Ad. erzb. v. Cöln, die bisch. Conr. v. Strassburg, Theodr. v. Utrecht, Tidm. v. Minden, dann Herib. abt v. Werden, Bruno probst v. Achen, Heinr. herz. v. Limburg, die gr. Heinr. v. Sain, Simon v. Teckelnburg, Arn. v. Altena, Alb. v. Eberstein, Ad. v. Berg, Heinr. v. Kessel, Heinr. v. Huckeswage, dann Herm. v. Waldeck, Heinr. v. Schwalenberg, Walt. u. Cuno v. Rulant, Alb. v. Hurde, Wern. u. Reimar v. Reimbach, Heinr. v. Sinzig. Per m. Morandi reg. aule prothonotarii. Falke Cod. Corb. 225 mit facs. u. Siegel. Schaten Ann. Pad. 1,921. Lünig Reichsarch. 18,101. or. Guelf. 3,757. Harenberg Hist. Gand. 1360. Cod. dipl. Westf. 2,256 ex or. ‒ Vgl. zu nr. 203. Eine verunächtung dieser urk. für die St. Jakobskirche in Erfurt, welche sich lediglich durch änderung des namen des empfänger und des protonotar (Conradi) und auslassung des namen des waldes unterscheidet, steht Falckenstein Chron. Thur. 2,1062 und or. Guelf. 3,758.

 

 

Verbesserungen und Zusätze:

Wilmans Kaiserurk. 2, 359 ex or.

Verbesserungen und Zusätze (1983):

Verlängerte Schrift und Monogramm nach Walter 177 wahrscheinlich von derselben Hand wie BF. 200. Or. in Münster, StA. Regest: Knipping, Reg. der EB. von Köln II. Nr. 1555 -- Dobenecker, Reg. Thuringiae II. Nr. 1086 -- Wentzcke, Reg. der Bischöfe von Straßburg Nr. 699, 700. Regest der Fälschung für die Kirche von S. Jakob in Erfurt: UB. der Erfurter Stifter und Klöster, bearb. von A. Overmann. Teil 1 (706--1330). 1926. S. 68 Nr. 127.

Zeugen:
Ad. erzb. v. Cöln, die bisch. Conr. v. Strassburg, Theodr. v. Utrecht, Tidm. v. Minden, dann Herib. abt v. Werden, Bruno probst v. Achen, Heinr. herz. v. Limburg, die gr. Heinr. v. Sain, Simon v. Teckelnburg, Arn. v. Altena, Alb. v. Eberstein, Ad. v. Berg, Heinr. v. Kessel, Heinr. v. Huckeswage, dann Herm. v. Waldeck, Heinr. v. Schwalenberg, Walt. u. Cuno v. Rulant, Alb. v. Hurde, Wern. u. Reimar v. Reimbach, Heinr. v. Sinzig.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI V,1,1 n. 209, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1198-08-09_1_0_5_1_1_401_209
(Abgerufen am 20.01.2020).