Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 244 von insgesamt 1387.

Cölestin III. erlaubt Bischof (Rainer) von Fiesole (Fesulanus episcopus), dem Pleban (Monaldus) von (S. Maria in) Figline (plebano de Figline) (D. Fiesole) einen geeigneten Kandidaten als Prior für die Kirche S. Segnore (in Figline) (ecclesiam sancti Segnori) zu präsentieren.

Überlieferung/Literatur

Überl.: Dep., erwähnt im Mandat Cölestins III. von 1191 Dezember 5 (Reg. 246).

Reg.: IP III S. 112 Nr. *37 und Nr. *39 (beide Reg. zu 1191).

Kommentar

Offenbar versehentlich ist dieses Dep. in der IP zweimal verzeichnet. – Die Mönche von Passignano hatten den päpstlichen Befehl (Reg. 243), dem Pleban Monaldus von Figline innerhalb von 30 Tagen eine geeignete Person für die Kirche S. Segnore in Figline zu präsentieren, ignoriert. Aufgrund dieses Mandats präsentierte Bischof Rainer den päpstlichen Subdiakon Episcopellus, vgl. Reg. 245. Im Kommentar zu IP III S. 112 Nr. *39 wird aus der ungedruckten Appellation der Mönche von Passignano deren Klage zitiert, daß der Bischof von Fiesole in dieser Angelegenheit zugleich Kläger und Richter sei. Anscheinend wurde diese Appellation verworfen, denn in Reg. 245 ergeht der Befehl an die Mönche von Passignano, den päpstlichen Subdiakon Episcopellus wohlwollend aufzunehmen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 244, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ffc52eb3-d28d-49b0-b9d8-199ce82dcc73
(Abgerufen am 20.07.2018).