Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 100 von insgesamt 1387.

Cölestin III. befiehlt den Erzbischöfen, Bischöfen, Äbten und sonstigen kirchlichen Prälaten (archiepiscopis, episcopis et ... abbatibus et aliis ecclesiarum prelatis), dafür zu sorgen, daß von dem, was den Templern (fratres militie Templi) als mildtätige Gaben zuteil geworden ist, nichts entzogen oder zurückgehalten und gegebenenfalls ohne Verzug und unter Ausschluß der Appellation diesen restituiert wird; der Papst verbietet, ihren Parochianen, die in den Templerorden eintreten wollen, die Sepultur bei deren Kirchen vorzuenthalten oder die Beisetzung ihrer Parochianen, die bei den Templern die Sepultur wählen, zu untersagen, es sei denn, sie seien interdiziert oder exkommuniziert, verbietet, Leuten der Templer Geldstrafen aufzuerlegen, und befiehlt, sie mit angemessenen Strafen zu ihrem Seelenheil zu bestrafen.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 17 kal. iul. pont. a. 1.
Incipit:
Cum dilecti filii nostri fratres

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Paris, Arch. nat., L 235 Nr. 4.

Drucke: Loewenfeld, Epistolae S. 243-244 Nr. 397; Loisne, Bulles pour l’Ordre du Temple S. 176 Nr. 5 (Teildruck).

Reg.: JL 16722.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Hiestand, PUU Templer und Johanniter 1 S. 85 und S. 199.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 100, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fdd1d454-f76f-4b0e-b3f9-3f0b722f5709
(Abgerufen am 24.10.2018).