Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 427 von insgesamt 1387.

Cölestin III. schreibt Bischof (Johannes) von Tarazona, Prior (Guillerm) von Tudela (D. Tarazona) und dem Domkantor (Gonsalvo) von Sigüenza (Tirasonensi episcopo et ... priori Tutelano et cantori Seguntino) aufgrund der Klage des Bischofs (García) von Calahorra (Calagurritanus episcopus), die dieser mit Zustimmung seines Kapitels in der päpstlichen Audientia vorgebracht hat, wonach die Kirche San Juan del Campillo und das Hospital in Logroño (ecclesia sancti Iohannis cum hospitali suo in Lucronio posita) ihnen unterstellt sei, die Bürger von Logroño aber die Wahl des Priesters für die Kirche sich vorbehielten, wobei auch Geldzahlungen eine Rolle spielten, und gegen die Rechte des Bischofs auf Einsetzung eines geeigneten Priesters königliche Unterstützung gesucht hätten; der Papst befiehlt, die Parteien vorzuladen, den Streitfall unter Ausschluß der Appellation beizulegen und mit kirchlichen Strafen dafür zu sorgen, daß die Rechte des Bischofs und des Kapitels von Calahorra nicht beeinträchtigt werden; gegebenenfalls soll das Verfahren auch nur durch zwei der Delegaten durchgeführt werden.

Originaldatierung:
Dat. Lat. 16 kal. maii pont. a. 2.
Incipit:
Mittens ad apostolicam sedem venerabilis

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Calahorra, Arch. de la Catedral, signat. 128; Kopie, Calahorra, Arch. de la Catedral, Libro Becerro de la Dignidad Episcopal fol. 207 no. 30.

Drucke: Kehr, PUU Spanien 2 S. 543 Nr. 191; Rodríguez de Lama, Colección dipl. Rioja 3 S. 104-105 Nr. 324.

Reg.: Bujanda, Archivo catedral de Calahorra S. 437.

Kommentar

Zur Überlieferung, die nicht überprüft werden konnte, vgl. Kehr, PUU Spanien 2 S. 56. – Die Delegaten luden die Parteien zweimal vor, beide Male verweigerten sich die Bürger von Logroño, vgl. dazu die undatierte Urk. der delegierten Richter, in der die Zeugenaussagen aufgenommen wurden und wo die undatierte Urk. König Sanchos VI. von Navarra inseriert ist, mit der er nach Aufforderung der Delegaten seine früheren Maßnahmen zurücknahm und die Kirche sowie das Hospital dem Bischof bestätigte (Reg.: Bujanda, Archivo catedral de Calahorra S. 437, Druck: Rodríguez de Lama, Colección dipl. Rioja 3 S. 105-108 Nr. 325 [zu 1192]).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 427, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f65d3cd4-9ead-49ff-a147-19ce4a64e82b
(Abgerufen am 21.07.2018).