Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 21 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt Abt (Reginald) und den Konvent von Walden (abbati et conventui de Waleden) (D. London) auf deren Bitten mit ihrem Besitz in den päpstlichen Schutz und bestätigt insbesondere alle von Graf Wilhelm (von Mandeville von Essex) (comes Willelmus) zu seinen Lebzeiten und testamentarisch dem Kloster übertragenen Besitzungen, wie sie in der Urkunde König Richards (I.) von England (Ricardi regis Anglie) bestätigt wurden.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 3 non. maii pont. a. 1.
Incipit:
Cura nos ammonet suscepti regiminis

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., London, Brit. Lib., Harley 3697 fol. 71 (Cart. von Walden, Davis, Medieval cartularies Nr. 984).

Druck: Holtzmann, PUU England 1 S. 568 Nr. 274.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1 S. 131. – Die genannte Urk. des Grafen Wilhelm von Essex ist gedruckt im Monasticon Anglicanum 4, ed. 1817, S. 149 Nr. 4 und im Liber de fundatione des Klosters Walden (Foundation of Walden Monastery, ed. Greenway/Watkiss Appendix 2 S. 178-179 Nr. 5 [zu Herbst 1189]). Über das Testament des Grafen zugunsten des Klosters berichtet der Liber de fundatione, ed. Greenway/Watkiss S. 80-83 (mit engl. Übersetzung). Die Urk. König Richards I. von 1190 Mai 7 ist verzeichnet bei Landon, Itinerary of King Richard I S. 329 Nr. 288 und gedruckt bei Greenway/Watkiss Appendix 2 S. 179-180 Anm. 20.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 21, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f5539807-0f9c-441a-be14-9f9d9da94962
(Abgerufen am 24.10.2018).