Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 1296 von insgesamt 1387.

Cölestin III. erlaubt Bischof (Lütold von Basel) (episcopo) unter Ausschluß der Appellation, Domkanonikern, die mehrere Häuser im Baseler Dombezirk (in claustro Basiliensis ecclesiae) besitzen, diese zu entziehen und an Bedürftige zu vergeben.

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 16. Jh., Porrentruy, Arch. de l’ancien Evêché de Bâle, Cod. 392 fol. 101 (Reg. im Catalogus archivorum antiqui episcopatus Basilien. congestus sub episcopatu Christopheri de Uthenheim principis-episcopi a. 1502–27); Kopie 16. Jh., Porrentruy, Arch. de l’ancien Evêché de Bâle, Cod. 391 p. 8 (Reg. in der Registratura privilegiorum episcoporum Basilien.).

Druck: Trouillat, Monuments Bâle 3 S. 668 (zu 1194).

Reg.: JL *17179 (zu ca. 1194); Wackernagel/Thommen, UB Basel 1 S. 43 Nr. 62 (zu 1191–1198); GP II,2 S. 230 Nr. *39 (zu ca. 1194).

Kommentar

Zur Überlieferung des Archivverzeichnisses vgl. Brackmann, PUU Schweiz S. 429 = Acta Rom. pont. 9 S. 119. – Obwohl das überlieferte Reg. keinen Anhaltspunkt für die Datierung der Urk. bietet, folgen JL und die GP dem bei Trouillat genannten Datum. Mit diesem Problem hatte sich schon Lucius III. zu beschäftigen, vgl. dessen Urk. von 1185 März 13 (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius’ III. 2 Nr. 1527). Zur Sache vgl. Rück, Urkunden Basel S. 157, der Cölestins Urk. ebenfalls zu 1194 setzt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 1296, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f230c856-46cc-4541-b7b8-80ccae702971
(Abgerufen am 26.09.2018).