Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 54 von insgesamt 1387.

Cölestin III. schreibt Abt R(obert) und dem Konvent von Malmesbury (R. abbati et conventui Malmesburie) (D. Salisbury) wegen denjenigen ihrer Brüder, die zu Zeiten des Abts N(ikolaus) zu jung und ungeeignet gewesen seien, die Weihegrade des Subdiakons und des Diakons zu empfangen, diese aber dennoch an einem kanonisch unzulässigen Termin, nämlich am Tag nach der Geburt des Herrn, durch einen unwissenden Bischof erhalten hätten; der Papst erlaubt, daß diese Brüder dennoch in ihren Weihegraden verbleiben dürfen und zu höheren Weihen aufsteigen können.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 13 kal. iun. pont. a. 1.
Incipit:
Cum in apostolice sedes simus

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., London, Brit. Lib., Lansdowne 417 fol. 47'-48 (Davis, Medieval cartularies Nr. 645); Kopie 14. Jh., London, The National Archives, E164/24 (alt: Exchequer, The King’s Remembrancer, Misc. Books 24) fol. 151' (Davis, Medieval cartularies Nr. 644).

Druck: Brewer/Martin, Registrum Malmesburiense 1 S. 375-376.

Reg.: JL 16701.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1 S. 43 und S. 145. – Abt Nikolaus, der Vorgänger des Abts Robert, hatte sein Amt von 1183–1187 inne, vgl. Knowles/Brooke/London, Heads S. 55.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 54, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f1abd515-bab7-4935-92d9-64b11013e4a7
(Abgerufen am 26.09.2018).