Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 39 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt die Äbtissin und den Konvent von Nivelles (abbatisse et universo conventui Nivellensis ecclesie) (D. Lüttich) auf deren Bitten mit ihrem Stift und allem kirchlichen und weltlichen Besitz in den päpstlichen Schutz und bestätigt ihre Rechte in der Stadt, wie diese im Diplom des damaligen Kaisers Friedrich (illustris memorie Frederici quondam Romanorum imperatoris) festgehalten sind.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 2 id. maii pont. a. 1.
Incipit:
Cum a nobis petitur quod

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., Lüttich, Arch. de l’État, Archives ecclésiastiques du Brabant wallon 1417 fol. 314 (Chartular von Nivelles, früher Brüssel, Arch. gén. du Royaume, Arch. eccl. du Brabant n. 1417).

Druck: Ramackers, PUU Niederlande S. 471-472 Nr. 329.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU Niederlande S. 8. – Das genannte Diplom Kaiser Friedrich Barbarossas ist dessen Privileg von 1182 Mai 23 (Böhmer-Opll, Regesten Friedrichs I. 4 Nr. 2658, Appelt, Urkunden Friedrichs I. 4 S. 31-33 Nr. 826). Bischof Rudolf von Lüttich bestätigte unter Verweis auf die päpstlichen und kaiserlichen Privilegien die Rechte des Stifts (Wauters, Libertés communales S. 51, zu 1182–1191, vgl. Wauters, Table 3 S. 3). Zur Sache vgl. Hoebanx, Nivelles S. 165.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 39, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f0352e99-8aeb-4908-a0a6-49125e87250b
(Abgerufen am 15.07.2018).