Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 279 von insgesamt 1387.

Cölestin III. befiehlt Bischof Stenarus von Växjö (Stenaro Wexionensi episcopo), den Besitz des Bischofs C(olo) von Linköping (C. Lingacopensem episcopum) nicht anzutasten, und droht widrigenfalls Maßnahmen an.

Originaldatierung:
Dat. Lat. 5 kal. ian. pont. a. 1.
Incipit:
Officium nobis iniunctum nos ammonet

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., Stockholm, Kungliga Bibl. (Sveriges Nationalbibl.) Sign. A. 18 fol. 25 (Linköpings Domkyrkas, Codex eccl. Lincopensis).

Drucke: Örnhjälm, Historiae Sueonum libri quatuor S. 569-570; Liljegren, Svenskt Diplomatarium 1 S. 124 Nr. 99; Migne, PL 206 Sp. 906 Nr. 39(nach Liljegren).

Reg.: JL 16780 (J 10336); Magnus a Celse, Apparatus S. 44 Nr. 1.

Kommentar

Dieses Mandat erging sicherlich im Zusammenhang mit dem Streit um die Diözesangrenzen zwischen Växjö und Linköping, vgl. Cölestins III. Delegationsmandat von 1191 Dezember 31 (Reg. 281). Zur Sache vgl. Schmid, Sveriges Kristnande S. 222, Seegrün, Legaten S. 216 sowie Nielsen, Celestine III and the North S. 176.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 279, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ed5f6534-3695-47c2-9cc1-d852b86981b0
(Abgerufen am 23.07.2018).