Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 584 von insgesamt 1387.

Cölestin III. schreibt Bischof (Siegfried) von Mantua (Mantue episcopo) aufgrund der Klage des Priors (Gerhard) und der Brüder des Stifts S. Giorgio in Braida (in Verona) (prior et fratres ecclesie sancti Georgii in Braida), wonach ein gewisser Lan. mit seinen Neffen (Lan. eiusque nepotes) einen Teil der Ländereien in Lonigo (in loco Leonici), die sie als Lehen der Brüder innehatten, ohne deren Zustimmung an die Kommune von Vicenza (comunitati Vicentie) verkauft hätten; da die Kommune sich geweigert habe, dem Stift Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, überträgt der Papst die Angelegenheit dem Bischof und befiehlt, die Parteien vorzuladen, anzuhören und unter Ausschluß der Appellation eine Entscheidung zu fällen; sollte eine der Parteien sich dem Verfahren entziehen, so soll der Bischof mit Kirchenstrafen vorgehen und die von den Brüdern aufgebotenen Zeugen zur wahren Aussage ermahnen.

Originaldatierung:
Dat. Lat. 3 id. sep. pont. a. 2.
Incipit:
Dilecti filii nostri prior et

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 12. Jh., Rom, Arch. Seg. Vat., Arch. della Cancellaria della Nunziatura Veneta, S. Giorgio in Braida b. 8 n. 36 (inseriert in ein Notariatsinstrument von 1192 November 17).

Druck: Holtzmann, Anecdota Veronensia S. 373-374 Nr. 4 (zu 1192 September 10).

Reg.: Gualdo, Contributo S. 34 Nr. 130.

Kommentar

Aus dem Notariatsinstrument geht hervor, daß Bischof Siegfried von Mantua Bischof Pistor von Vicenza Exkommunikation und Interdikt über die Stadt angedroht hat, weil die Kommune den festgesetzten Prozeßtermin nicht eingehalten hatte. Weitere Einzelheiten über den Streit sind nicht bekannt, vgl. Holtzmann, Anecdota Veronensia S. 371.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 584, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e731113b-9fba-40a8-8a7c-96e594b6e927
(Abgerufen am 26.09.2018).