Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 1076 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt die Äbtissin und die Schwestern des Klosters S. Maria di Campo Marzio (in Rom) (abbatisse monasterii s. Marie de Campo Martis eiusque sororibus), das im besonderen Recht des hl. Petrus steht, auf deren Bitten mit ihrem Kloster in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel und den genannten Besitz, insbesondere wie sein Vorgänger Innocenz (II.) die Kirche S. Andrea de Mortariis (Marmorariis) (ecclesiam S. Andree de Mortariis), in die sie nach dem Tod des jetzigen Priesters einen Kaplan einsetzen und dem Kardinal(priester) oder dem Archipresbiter von S. Lorenzo in Lucina (cardinali vel archipresbitero ecclesie sancti Laurentii in Lucina) präsentieren sollen, und legt die Abgaben fest, die der Kaplan dem Kloster zu leisten hat.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum pm. Egidii s. Nicolai in carcere Tulliano diaconi cardinalis non. maii ind. 12 inc. 1194 pont. a. 4.
Incipit:
Licet ex iniuncte nobis administrationis
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Octavianus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes Prenestinus ep.
  • Petrus Portuensis et s. Rufine ep.
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Petrus presb. card. s. Cecilie
  • Iohannes s. Clementis. card. Viterbiensis et Tuscanensis ep.
  • Romanus presb. card. s. Anastasie
  • Guido presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Hugo presb. card. tit. ss. Silvestri et Martini tit. Equitii
  • Iohannes presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Cinthius presb. card. tit. s. Laurentii in Lucina
  • Soffredus presb. card. s. Praxedis
  • Bernardus presb. card. s. Petri ad vincula
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Porticu
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Aquiro
  • Gregorius diac. card. s. Georgii ad velum aureum
  • Lotharius diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Nicolaus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Petrus diac. card. s. Marie in via lata

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Rom, Bibl. Vat., Cod. Vat. lat. 11391 n. 61; Kopie 13. Jh., Rom, Bibl. Vat., Cod. Vat. lat. 11391 n. 62.

Drucke: Nobili, Cronace S. 23 (S. 24?) (war nicht zugänglich, so zitiert im Reg. der IP); Martinelli, Roma ex ethnica sacra S. 201-208 (ital. Übersetzung); Carusi, Cartario di S. Maria in Campo Marzio S. 115-120 Nr. 62.

Reg.: JL 17095; IP I S. 89 Nr. 10.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Rom 3 S. 240 = Acta Rom. pont. 3 S. 176, Kehr, PUU römische Bibliotheken I S. 25 = Acta Rom. pont. 4 S. 25 und Kehr, PUU römische Bibliotheken III S. 133 = Acta Rom. pont. 4 S. 133. – Die Übertragung der Kirche S. Andrea Mortariis sive de Marmorariis (vgl. zu ihr Hülsen, Le chiese di Roma S. 188f. Nr. 44) an das Kloster durch Innocenz II. ist nicht erhalten, vgl. IP I S. 87 Nr. *2. Zur Sache vgl. Bussi, Istoria di Viterbo S. 103.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 1076, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/dda8e5a1-22f6-4aa2-a563-356e262c8395
(Abgerufen am 18.10.2018).