Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 288 von insgesamt 1387.

(Cölestin III.) bestätigt (dem Kleriker) R(alph) von Sumeri (R. de Sumeri) den Besitz der Kapelle von Cogan (capella de Cogan) sowie zwei Teile aller Zehnten seines Vaters R. von Sumeri.

Überlieferung/Literatur

Überl.: Dep., erwähnt in einer undatierten Urk. des Bischofs Wilhelm von Llandaff, des Abts Walter von Neath (D. Bath-Wells) und des Priors Wilhelm von Goldcliff (D. Bath-Wells) (Reg.: Clark, Cartae Glamorgancia 2 S. 361 Nr. 362, Birch, Memorials Llandaff S. 275 Nr. 11, Davies, Episcopal acts 2 S. 672; Druck: Crouch, Llandaff Episcopal Acta S. 31 Nr. 32 [zu 1186–1191]), wo es heißt, daß der Kleriker im Streit mit Abt Alanus und dem Konvent von Tewkesbury (D. Worcester) den genannten Besitz auctoritate litterarum domini pape exigebat ab abbate Alano et conventu Theokesburie.

Reg.: – .

Kommentar

Der Ausstellungszeitraum der Urk. läßt sich durch die Amtszeiten der Richter und die Nennung des Abts Alanus von Tewkesbury auf den Zeitraum von 1186 August 10–1191 eingrenzen, vgl. Knowles/Brooke/London, Heads S. 103 und S. 138 sowie Handbook of British Chronology S. 276. Als Aussteller kommen also auch Cölestins III. Vorgänger in Frage, für Urban III. vgl. Böhmer-Schmidt, Papstregesten Urbans III. Nr. 1280, für Gregor VIII. Böhmer-Schmidt Nr. 1501 und für Clemens III. Böhmer-Schmidt, Papstregesten Clemens’ III. Nr. 1221. – Zum vollständigen Namen des Klerikers Ralph und zu seiner Identifizierung vgl. Crouch, Llandaff Episcopal Acta S. 31.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 288, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d74b768c-6137-4423-a49d-4e995d1a83b7
(Abgerufen am 21.10.2018).