Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 1247 von insgesamt 1387.

Cölestin III. exkommuniziert die Bischöfe Martin von Bergen, Nikolaus von Oslo, Nikolaus von Stavanger und Thore von Hamer wegen ihrer Teilnahme an der Krönung König Sverres von Norwegen.

Überlieferung/Literatur

Überl.: Dep., erwähnt im undatierten Schreiben des Abts Wilhelm von St. Thomas in Æbelholt an Cölestin III. (Diplomatarium danicum 1,3,2 S. 487-488, zu 1195: ... episcopos, qui tyranno praedicto coronam regiae dignitatis contra vestrum mandatum imponere non timuerunt ... anno praeterito in ecclesia principis apostolorum coram infinita multitudine hominum in octavis sancti Martini excommunicationis vinculis innodastis, engl. Übersetzung bei Gathorne-Hardy, Royal Impostor S. 292-293).

Reg.: – .

Kommentar

Cölestin III. hatte König Sverre exkommuniziert (vgl. Reg. 1159) und den norwegischen Bischöfen verboten, den Exkommunizierten zu krönen (vgl. Reg. 1160). Nach dem Bericht der Sverrissaga, übers. von John Sephton c. 123 (S. 154-155) hatte Sverre Bischof Nikolaus von Oslo vor sich befohlen, ihn durch Drohungen gefügig gemacht und war mit ihm nach Bergen gezogen, wohin er auch die Bischöfe Thore von Hamer und Nikolaus von Stavanger berufen hatte. Nachdem er zunächst seinen Kaplan Martin zum Bischof von Bergen erheben und weihen ließ, empfing er am Aposteltag, dem 29. Juni 1194, die Krönung, offenbar durch Bischof Nikolaus von Oslo unter der Assistenz der drei anderen anwesenden Bischöfe. Wohl auf diese Exkommunikationen bezieht sich Innocenz III. in seinem Mandat an Erzbischof Erich von Trondheim von 1198 Oktober 6 (Potthast 385, Storm, Regesta Norvegica 1 S. 26 Nr. 153, Gunnes, Regesta Norvegica 1 S. 101-102 Nr. 250, Register Innocenz’ III. 1 S. 580-581 Nr. 384, engl. Übersetzung bei Gathorne-Hardy, Royal Impostor S. 294-295), wo es heißt, daß Bergensis episcopus ... contra bone memorie C(elestini) pape, predecessoris nostri, mandatum et contra tuum etiam interdictum castra ipsius (sc. König Sverres) sequi non dubitat, celebrans excommunicato divina et in eius presentia universa exercens ecclesiastica sacramenta. Zur Sache vgl. Willson, History Norway S. 170f., Ohnsorge, Legaten S. 102f. Anm. 63, Gathorne-Hardy, Royal Impostor S. 232f. und S. 295, Gerhard, Norwegische Geschichte S. 99-104, Seegrün, Legaten S. 220, Mykland, Norges historie 3 S. 83 sowie Nielsen, Celestine III and the North S. 173.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 1247, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d481de46-cf38-4923-8b0e-41523361fecc
(Abgerufen am 25.09.2018).