Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 155 von insgesamt 1387.

Cölestin III. teilt den Erzbischöfen und Bischöfen in England, in deren Diözesen Abt (Thomas) und der Konvent von Gloucester Kirchen besitzen (archiepiscopis, episcopis in quorum dioecesibus dilecti filii abbas et conventus Gloucestrensis ecclesias habent) (D. Worcester), mit, daß er dem Abt und Konvent des Klosters das Recht gewährt habe, die Einkünfte ihrer vakanten Kirchen zu Hospitalzwecken zu nutzen ungeachtet des Verbots des Diözesanbischofs und des (3.) Laterankonzils, verbietet die Belästigung der Brüder oder der Amtsträger des Klosters und die Forderung nach den Schlüsseln ihrer vakanten Kirchen, untersagt, ihre weltlichen Güter anzutasten, und gewährt dem Abt das Recht, gegen Zuwiderhandelnde mit Kirchenstrafen vorzugehen; der Papst befiehlt unter Ausschluß der Appellation, dafür zu sorgen, daß die Kirchen des Klosters nach dem Tod ihrer Inhaber den Brüdern ungeschmälert zukommen.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 5 kal. sep. pont. a. 1.
Incipit:
De statu religiosorum locorum in

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., London, The National Archives, C150 fol. 251'-252 (Cart. von Gloucester, Davis, Medieval cartularies Nr. 454).

Druck: Hart, Historia Gloucestriae 3 S. 13-14 Nr. 923.

Reg.: JL 16745.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1 S. 36. – Vgl. hierzu die Urkk. Clemens’ III. von 1190 November 20 (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Clemens’ III. Nr. 951) und Cölestins III. vom nächsten Tag (Reg. 159). Zur genannten Bestimmung über das Verbot, kirchliche Einkünfte für andere als die vorgesehenen Zwecke zu verwenden, vgl. can. 15 des 3. Laterankonzils (Tanner, Decrees 1 S. 219).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 155, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d43f6647-b74d-4cb1-8781-b7d265855837
(Abgerufen am 17.06.2019).