Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 124 von insgesamt 1387.

Cölestin III. bestätigt den Brüdern von Grandmont (fratribus Grandimontensis ordinis) (D. Limoges) wie Clemens (III.), daß das umstrittene Recht des Glockenläutens zur Mahlzeit, das nach alter Gewohnheit und nach der auf dem Zeugnis aller Konversen und einiger Kleriker beruhenden Entscheidung des (Kardinal-)Bischofs Oktavian von Ostia als Legat des Apostolischen Stuhls und seiner Mitdelegaten (Octaviano Hostiensi episcopo tunc apostolice sedis legato et aliis coniudicibus delegatis) den in den äußeren Zellen des Klosters wohnenden Konversen zukomme, diesen auch weiterhin zustehen soll, und daß insbesondere das Läuten zur Abendmahlzeit nicht zu spät erfolgen soll.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 15 kal. aug. pont. a. 1.
Incipit:
Inter ceteras discordie causas que

Überlieferung/Literatur

Überl.: 2 Orig., Limoges, Arch. dép. Haute-Vienne, 5 H 7 (olim H 8941).

Druck: Wiederhold, PUU Frankreich 6 S. 101-102 Nr. 64 = Acta Rom. pont. 8 S. 699-700.

Reg.: Guibert, Destruction S. 60 Nr. 29; Becquet, Bullaire Grandmont S. 159 Nr. 29 (zu 1191 Juni 18).

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Wiederhold, PUU Frankreich 6 S. 13 = Acta Rom. pont. 8 S. 611, Ramackers, PUU Frankreich 5 S. 25 und Ramackers 6 S. 34. – Zur Legation der Kardinaldiakone Oktavian von SS. Sergio e Bacco, der noch 1189 Mai 31 zum Kardinalbischof von Ostia erhoben wurde, und Bobo von S. Angelo und ihrem Aufenthalt in Grandmont vgl. Janssen, Legaten S. 125-128. Die genannte Urk. Clemens’ III. ist verloren, vgl. Böhmer-Schmidt, Papstregesten Clemens’ III. Nr. 330.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 124, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d2fe08c1-477b-4d2d-9d0d-1c7e9b8ae7c8
(Abgerufen am 21.07.2018).