Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 38 von insgesamt 1387.

Cölestin III. berichtet den Erzbischöfen, Bischöfen, Äbten und allen kirchlichen Prälaten (archiepiscopis, episcopis et ... abbatibus et universis ecclesiarum prelatis) von der Klage der Johanniter (fratrum Ierosolimitani hospitalis), wonach diese zur Sammlung von Spenden von einigen Priestern nicht in deren Kirchen gelassen worden seien beziehungsweise diese einen Teil der Spenden für sich gefordert hätten; der Papst befiehlt, ihre untergebenen Priester unter Androhung des Amts- und Benefizienverlusts dazu anzuhalten, die Johanniter in ihren Kirchen predigen und Spenden sammeln zu lassen, und diejenigen, die testamentarisch den Johannitern zugedachte Legate nicht zur Ausführung kommen lassen, unter Ausschluß der Appellation mit der Exkommunikation zu belegen und diese solange nicht aufzuheben, bis die Betreffenden Genugtuung geleistet haben.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 3 id. maii pont. a. 1.
Incipit:
Querelam gravem recepimus dilectorum filiorum

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Madrid, Arch. hist. nac., Sección Ordenes militares, Carpeta 851 n. 10.

Druck: Delaville le Roulx, Cartulaire 1 S. 576 Nr. 910 (nur Druck des Datums unter Verweis auf die Urk. Alexanders III. von [1166–1179] Mai 15, JL – , Delaville le Roulx 1 S. 246 Nr. 356).

Reg.: Gutiérrez del Reoyo, Catálogo San Juan 1 S. 49-50 Nr. 129.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Hiestand, PUU Templer und Johanniter 1 S. 128.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 38, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d23135ad-01e5-4f2c-9068-b7eaee0bb6b5
(Abgerufen am 23.10.2018).