Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 162 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt den Propst von S. Stefano in Prato und dessen Brüder (preposito ecclesie sancti Stephani de Prato eiusque fratribus) (D. Pistoia) auf deren Bitten wie Innocenz (II.) und Lucius (III.) mit ihrem Stift in den päpstlichen Schutz, bestätigt den genannten Besitz, verbietet, einen Pfarrangehörigen zu den Sakramenten zuzulassen, solange er von ihnen exkommuniziert oder mit dem Interdikt belegt ist, untersagt, ohne ihre Zustimmung in ihrer Pfarrei vorbehaltlich päpstlicher Privilegien Gotteshäuser zu errichten, bestätigt den Pfarrzehnten, verbietet, über sie ohne zureichenden Grund Interdikt oder Exkommunikation zu verhängen, setzt den freien Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen durch den Diözesanbischof, andernfalls die freie Wahl eines anderen Bischofs fest, gewährt die freie Sepultur der Pfarrangehörigen, reserviert, falls diese das Begräbnis anderswo wählen, den Kanonikern die Portio, und legt einen Aureus als jährlichen Anerkennungszins fest.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum pm. Egidii s. Nicolai in carcere diaconi cardinalis 2 kal. sep. ind. 9 inc. 1191 pont. a. 1.
Incipit:
Effectum iusta postulantibus indulgere et
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Octavianus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes Prenestinus ep.
  • Petrus Portuensis et s. Rufine ep.
  • Iohannes Felix presb. card. s. Susanne
  • Romanus presb. card. s. Anastasie
  • Guido presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Hugo presb. card. tit. ss. Silvestri et Martini tit. Equitii
  • Cinthius presb. card. tit. s. Laurentii in Lucina
  • Gerardus diac. card. s. Adriani
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Porticu
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Aquiro
  • Gregorius diac. card. s. Georgii ad velum aureum
  • Lotharius diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Nicolaus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gregorius diac. card. s. Angeli

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., Prato, Arch. storico diocesano, Arch. del Capitolo della Cattedrale, Pergamene, cartaceo, Concessioni giurisdizionali fol. 4 Nr. 3.

Drucke: Carlesi, Origini Prato S. 157 Nr. 17; Kehr, Nachträge II S. 296-299 Nr. 40 = Acta Rom. pont. 5 S. 134-137; Fantappiè, Documenti papali S. 64-69 Nr. 26; Fantappiè, Carte di S. Stefano di Prato 1 S. 443-446 Nr. 238.

Reg.: Ughelli/Coleti, Italia sacra 3 Sp. 335 (mit Verweis auf die VU Lucius’ III.); IP III S. 141 Nr. 29; Bandini/Fantappiè, Prato S. 10 Nr. 18.

Kommentar

Die erwähnten Urkk. sind die Privilegien Innocenz’ II. von 1133 Mai 21 (JL 7618, IP III S. 136 Nr. 2, Fantappiè, Carte di S. Stefano di Prato 1 S. 258-261 Nr. 133) und Lucius’ III. von 1183 Februar 12 (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius’ III. 1 Nr. 486), die als VUU dienten.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 162, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cfad9e80-1d5d-4a7c-9e53-e4dfa071840a
(Abgerufen am 22.05.2019).