Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 260 von insgesamt 1387.

Cölestin III. bestätigt Erzbischof (Job) von Esztergom/Gran (Strigoniensi archiepiscopo) auf dessen Bitten die von seinen Vorgängern gewährten Privilegien sowie die königlichen Indulgenzen vorbehaltlich der Privilegien der Römischen Kirche.

Originaldatierung:
Dat. Lat. id. dec. pont. a. 1.
Incipit:
Quia te tamquam precipuum sacrosancte

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Esztergom, Archivum Capituli Strigoniensis, Archivum Privatum Lad. 44 Fasc. 1 Nr. 4.

Drucke: Fejér, Codex dipl. Hungariae 2 S. 275; Knauz, Monumenta ecclesiae Strigoniensis 1 S. 140-141 Nr. 124.

Reg.: JL 16771 (J 10330).

Kommentar

Königliche Privilegien für Esztergom sind mit Ausnahme der verlorenen und nur aus der Historiographie und dem Privileg Clemens’ III. von 1188 April 5 (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Clemens’ III. Nr. 186) bekannten Urk. des Königs Stephan von 1101 April (Györffy, Diplomata Hungariae Antiquissima 1 S. 22-24 Nr. 4) nicht erhalten. An päpstlichen Privilegien ist nur jenes von Clemens III. überliefert, in dem ein Privileg Lucius’ III. erwähnt wird (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Urbans III. S. 820 Nr. 2313a [Ergänzungen zu den Regesten Lucius’ III.]).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 260, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cd2be8bd-cacc-498e-a73c-48736aca25af
(Abgerufen am 21.10.2018).