Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 159 von insgesamt 1387.

Cölestin III. bestätigt Abt (Thomas) und dem Konvent von Gloucester (abbati et conventui sancti Petri Gloucestrie) (D. Worcester) auf deren Bitten den Besitz genannter Kirchen und deren Einkünfte für genannte Zwecke unbeschadet der Rechte des Diözesanbischofs (von Worcester) und des Verbots des (3.) Laterankonzils, sowie den Besitz genannter Priorate mit deren Pertinenzen, gewährt das Recht, die Einkünfte vakanter Kirchen für Hospitalzwecke zu nutzen, und erlaubt, die Obventionen der Präbende Berkeley (prebende de Berkeleye), die den Mönchen (des Benediktinerpriorats) von Leonard Stanley (monachi de Stanleye) (D. Worcester) gehört, für eigene Zwecke zu verwenden ungeachtet des Verbots des (3.) Laterankonzils oder des Diözesanbischofs.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 4 kal. sep. pont. a. 1.
Incipit:
Iustis petentium desideriis dignum est

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., London, The National Archives, C150 fol. 250'-251 (Cart. von Gloucester, Davis, Medieval cartularies Nr. 454).

Druck: Hart, Historia Gloucestriae 3 S. 11-12 Nr. 921.

Reg.: JL 16746.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1 S. 36. – VU ist die Urk. Clemens’ III. von 1190 November 20 (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Clemens’ III. Nr. 951), die hier um den Besitz einer weiteren Kirche erweitert wird. Vgl. auch die Urk. Cölestins III. vom Vortag (Reg. 155). Zur genannten Bestimmung über das Verbot, kirchliche Einkünfte für andere als die vorgesehenen Zwecke zu verwenden, vgl. can. 15 des 3. Laterankonzils (Tanner, Decrees 1 S. 219).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 159, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cd143b6b-29ac-4b9e-bd66-ba9dfd82789e
(Abgerufen am 23.10.2018).