Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 812 von insgesamt 1387.

Cölestin III. schreibt dem Dekan und Kapitel von St-Quentin-en-Vermandois (decano et capitulo sancti Quintini Viromandensis) (D. Noyon) aufgrund der Mitteilung des Abts J(ohannes) von St-Barthélemy (in Noyon), des Archidiakons H. und des Domscholasters Magister Ingerrannus von Noyon (I. sancti Bartholomei abbatis et H. archidiaconi [et] Ingerandi magistri scolarum Noviomensium), wonach diese als päpstliche Delegaten im Streit zwischen St-Quentin-en-Vermandois und den Mönchen von Montdidier (inter vos et monachos Montis Desiderii) (D. Amiens) um die Zehnten in der Gegend von Hangest-en-Santerre (territorii de Hangest) ein Urteil gefällt und Montdidier die Zehnten, die sie seit vierzig Jahren in ihrem Besitz hatten, zugesprochen hätten; Ländereien, die in diesem Zeitraum der Kultur erst zugeführt wurden und auf dem Land von St-Quentin-en-Vermandois liegen, sollen in dessen Besitz verbleiben; der Papst bestätigt das Urteil der Delegaten.

Originaldatierung:
Dat. Lat. 12 kal. iun. pont. a. 3.
Incipit:
Ex dilectorum filiorum nostrorum litteris

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., Paris, Arch. nat., LL 985 B fol. 110' (Livre rouge, Stein, Bibliographie Nr. 3536).

Druck: Ramackers, PUU Frankreich 4 S. 501-502 Nr. 347.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Geschichte und Überlieferung von St-Quentin-en-Vermandois vgl. Ramackers, PUU Frankreich 4 S. 24 und Lohrmann, PUU Frankreich 7 S. 104-107, wo die Urk. S. 106 Nr. 13 verzeichnet ist. – Das Delegationsmandat ist verloren, vgl. Reg. 810, das undatierte Urteil der Delegaten ist gedruckt bei Lohrmann S. 633 Nr. 325 (zu 1191 Juni–1193 März).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 812, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cc324181-4b5d-452a-bc3b-358e25954fa3
(Abgerufen am 26.09.2018).