Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 337 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt den Abt und den Konvent des Zisterzienserklosters Mariental (abbati et conventui monasterii vallis sancte Marie ordinis Cisterciensis professis) (D. Halberstadt) auf deren Bitten mit ihrem Kloster und Besitz in den päpstlichen Schutz, bestätigt den genannten Besitz sowie die Schenkungen erwähnter Personen und befreit sie vom Zehnten bei Eigenbau und für Tierfutter.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 2 kal. feb. pont. a. 1.
Incipit:
Cum a nobis petitur quod

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Wolfenbüttel, Niedersächsisches StArch., 22 Urk. 15; Kopie 13. Jh., Wolfenbüttel, Niedersächsisches StArch., VII B Hs. 340 p. 19 (Copiale Marienthal); Kopie 15. Jh., Wolfenbüttel, Niedersächsisches StArch., VII B Hs. 341 fol. 15.

Drucke: Leibniz/Scheidt, Origines Guelficae 3 S. 564-566 Nr. 98; Migne, PL 206 Sp. 912-913 Nr. 54 (nach Leibniz/Scheidt).

Reg.: JL 16807 (J 10351); Hempel, Inventarium diplomaticum Saxoniae 1 Sp. 125 Nr. 1 (zu 1191 Januar 31); Raumer, Regesta Historiae Brandenburgensis S. 259 Nr. 1577 (zu 1191 Januar 31); Mülverstedt, Regesta archiepiscopatus Magdeburgensis 1 S. 741 Nr. 1749; Lerche, Studien S. 68 Nr. 13; GP V,2 S. 463-464 Nr. 6.

Kommentar

Zum Orig. vgl. Bischoff, Urkundenformate S. 146. Das im Lichtbildarchiv älterer Originalurkunden, Marburg, aufbewahrte Photo des Orig. ist im Internet verfügbar (http://lba.hist.uni-marburg.de/lba, Zugangsnummer 8070). Zur Sache vgl. Raabe, Mariental S. 49, S. 88, S. 139f., S. 154, S. 191, S. 263, S. 275, S. 277, S. 282 und S. 288.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 337, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c473573b-0ea0-4d8c-839e-5b02162819bc
(Abgerufen am 24.10.2018).