Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 1383 von insgesamt 1387.

Cölestin nimmt Abt Eugen und die Brüder des Schottenklosters in Würzburg (Eugenio abbati monasterii Scotorum de Wirceburg eiusque fratribus) auf deren Bitten mit ihrem Kloster in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel und ihre genannten Besitzungen, befreit sie vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Kloster nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen außer beim Wechsel zu einem strengeren Orden, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt, gewährt die Wahl des Abts gemäß der Regel des hl. Benedikt, bekräftigt die Freiheiten, Immunitäten und alten Gewohnheiten des Klosters und gewährt die Sepultur.

Originaldatierung:
Dat. Lat. pm. Cencii s. Lucie in Orthea diac. card. domini pape camerarii 7 id. apr. ind. 13 inc. d. a. 1195 pont. a. 4.
Incipit:
Quotiens a nobis petitur quod
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Octavianus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Iohannes s. Clementis. card. Viterbiensis et Tuscanensis ep.
  • Hugo presb. card. tit. ss. Silvestri et Martini tit. Equitii
  • Iohannes presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Soffredus presb. card. s. Praxedis
  • Bernardus presb. card. s. Petri ad vincula
  • Iohannes presb. card. s. Prisce
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Gerardus diac. card. s. Adriani
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Porticu
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Aquiro
  • Lotharius diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Nicolaus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Petrus diac. card. s. Marie in via lata

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., München, Bayerisches HStArch., Würzburger Urk. 6494.

Drucke: Trithemius, Opera pia et spiritualia, ed. Busaeus S. 8-9; Ludewig, Geschichts-Schreiber Wirtzburg S. 997-998.

Reg.: JL 17215 (J 10520); Ussermann, Episcopatus Wirceburgensis S. 281; Lang, Regesta Boicarum 1 S. 365; Wieland, St. Jakob in Würzburg S. 145 Nr. 25; GP III S. 194 Nr. 1.

Kommentar

Zum Orig. vgl. Bischoff, Urkundenformate S. 147. Das im Lichtbildarchiv älterer Originalurkunden, Marburg, aufbewahrte Photo des Orig. ist im Internet verfügbar (http://lba.hist.uni-marburg.de/lba, Zugangsnummer 8027). Zur Sache vgl. Hammermayer, Schottenklöster S. 216 und Flachenecker, Schottenklöster S. 171.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 1383, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c1ed1a86-b01b-4b8a-98f9-a8bad2614c94
(Abgerufen am 20.07.2019).