Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 15 von insgesamt 1387.

Cölestin III. teilt den Bischöfen (Simon) von Meaux und (Hugo) von Auxerre sowie Abt (Radulf) von St-Germain in Auxerre (Meldensi et Altissiodorensi episcopis et ... abbati sancti Germani Altissiodorensis) mit, daß P. als Nuntius des Bischofs (Gaufried) von Senlis (P. nuntius ... Silvanectesis episcopi) vorgebracht habe, dieser und seine Vorgänger hätten das Stift St-Vincent (in Senlis) (ecclesiam sancti Vincentii) seit langem aufgrund Diözesanrechts in Besitz gehabt; der Abt und die Kanoniker des Stifts (abbas et canonici eiusdem ecclesie) hätten neuerdings frevelhaft die schuldige Obödienz verweigert, weshalb der Bischof mit kirchlichen Urteilen gegen sie vorgegangen sei; dagegen habe der Nuntius des Abts und der Kanoniker behauptet, das Urteil sei nach der Appellation an den Apostolischen Stuhl gefällt worden und deshalb nicht zu beachten; der Papst überträgt den Delegaten mit Zustimmung der Nuntien beider Parteien den Fall zur Entscheidung unter Ausschluß der Appellation; im Verhinderungsfalle soll das Mandat von zwei der Delegaten ausgeführt werden.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 5 kal. maii pont. a. 1.
Incipit:
In nostra presentia constitutus dilectus

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Beauvais, Arch. dép. Oise, H 521.

Druck: Lohrmann, PUU Frankreich 7 S. 625-626 Nr. 317.

Reg.: JL 16680.

Kommentar

Zur Geschichte und Überlieferung von St-Vincent in Senlis vgl. Lohrmann, PUU Frankreich 7 S. 81-83, wo die Urk. S. 83 Nr. *16 verzeichnet ist.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 15, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/be613823-5f4a-4bd3-9f62-e03e5a26b3ff
(Abgerufen am 19.07.2018).