Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 460 von insgesamt 1387.

Cölestin III. beauftragt Primicerius H(ugo) von Metz und Abt P(eter) von Gorze (D. Metz) (H. Mettensis primicerius et P. Gorziensis abbas) mit der Untersuchung und Entscheidung des Streits zwischen dem Abt von St-Mihiel (D. Verdun) und der Äbtissin von Ste-Glossinde in Metz (inter abbatem sancti Michaelis et abbatissam sancte Glodesindis) um die Zehnten von Lacroix-sur-Meuse (de Cruce super Mosam).

Überlieferung/Literatur

Überl.: Dep., erwähnt im undatierten Urteil der Delegaten (Parisse, Carrière S. 18-19 Nr. 11, vgl. hierzu Meinert, PUU Frankreich 1 S. 87 und Parisse, Bullaire Lorraine S. 80 Nr. 391), in deren Mitteilung des Urteils an Bischof Albert und den Archidikon von Verdun (Lesort, Chronique et chartes de St-Mihiel S. 437-439 Nr. 12, zu 1190-1195), sowie in den Mandaten Cölestins III. an Bischof Bertram und den Domdekan von Metz von 1192 Mai 8 (Reg. 461 und Reg. 462).

Reg.: Parisse, Bullaire Lorraine S. 80 Nr. 391 (zu 1190–1192).

Kommentar

Zur Sache vgl. die genannten Urkk. Cölestins III.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 460, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/be4e7412-125b-4d64-80ee-483c4ebe3c00
(Abgerufen am 27.05.2020).