Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 53 von insgesamt 1387.

Cölestin III. bestätigt dem Domdekan und dem Domkapitel von Meaux (decano et capitulo Meldensi) das durch Erzbischof (Wilhelm) von Reims, Kardinal von S. Sabina und päpstlichen Legaten, als damaligem Erzbischof von Sens (Remensem archiepiscopum sancte Sabine cardinalem apostolice sedis legatum dum adhuc Senonensi preesset) wegen der skandalösen Vernachlässigung des Gottesdiensts erlassene Statut über die im einzelnen geregelte Verteilung der Einkünfte der nichtresidierenden Kanoniker sowie über die gerechtfertigten Ausnahmen bei Krankheit, Reisen an die Kurie, erlaubter Pilgerfahrt und Studium, und verbietet unter Androhung des Anathems, die Festsetzung zu verletzen.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 13 kal. iun. pont. a. 1.
Incipit:
Ad audientiam apostolatus nostri pervenit

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 13. Jh., Meaux, Bibl. mun., Ms. 63 (57) p. 38 (Cart. du chapitre cathédral de Meaux 1, Stein, Bibliographie Nr. 2395, Répertoire des microfilms S. 115 Nr. 43549); Kopie 13. Jh., Meaux, Bibl. mun., Ms. 64 (58) p. 6 (Cart. du chapitre cathédral de Meaux 2, Stein, Bibliographie Nr. 2396, Répertoire des microfilms S. 115 Nr. 44093); Kopie 13. Jh., Meaux, Bibl. mun., Ms. 65 (59) p. 5 (Cart. du chapitre cathédral de Meaux 3, Stein, Bibliographie Nr. 2397, Répertoire des microfilms S. 115 Nr. 45636).

Reg.: – .

Kommentar

Der Entwurf zu einer Edition der ungedruckten Urk. befindet sich in den Archivmappen (Mappe Meaux) der Pius-Stiftung im Deutschen Historischen Institut in Paris, wo sich auch der Entwurf von Ramackers zum Meaux betreffenden Archivbericht findet. Ramackers bietet in seiner Abschrift jedoch keinen vollständigen Text, sondern verweist lediglich auf die nicht genannte VU Lucius’ III. von 1185 April 26 (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius’ III. 2 Nr. 1601).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 53, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bde215a2-9d1a-4513-ada6-00c1dc457f8a
(Abgerufen am 24.10.2018).