Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 658 von insgesamt 1387.

Cölestin III. schreibt dem Archimandrit von S. Maria del Patire (bei Rossano) (archimandrite de Patiro) (D. Rossano) auf dessen Anfrage, ob Mönche, die sich innerhalb der Klausur geprügelt haben, zur Absolution an den Apostolischen Stuhl zu schicken seien; der Papst antwortet wie sein Vorgänger Alexander III., daß Mönche oder regulierte Kanoniker wegen Prügeleien nicht an den Apostolischen Stuhl zu schicken, sondern von ihrem Abt oder gegebenenfalls ihrem Diözesanbischof zu bestrafen seien; der Archimandrit dürfe deshalb die Absolution erteilen, es sei denn, die Prügelei habe zum Verlust eines Körperteils oder zum Tod geführt.

Originaldatierung:
Dat. Lat. eodem anno ( = 2).
Incipit:
Quod sedis apostolice responsum requiritis

Überlieferung/Literatur

Drucke: Holtzmann, Collectio Seguntina S. 440 Nr. 74; Holtzmann, Kanonistische Ergänzungen zur IP /2/ S. 155-156 Nr. 208 (S. 137-138); Russo, Regesto Vaticano S. 89 Nr. 419.

Reg.: IP X S. 106 Nr. 2.

Kommentar

Diese Dekretale ist nur in der Collectio Seguntina überliefert und in der Sammlung Walther Holtzmanns als WH 822a (KI 924) verzeichnet. Das Datum ergibt sich aus der Nennung des Ausstellungsorts Lateran und des zweiten Pontifikatsjahrs in der chronologisch angeordneten Collectio Seguntina, wo dieses Stück zwischen Reg. 657 und Reg. 664 steht, vgl. Holtzmann S. 415f. Durch die von Holtzmann für die Datierung nicht berücksichtigten Reg. 539 und Reg. 540, die bereits 1192 Juni 28 im Lateran ausgestellt wurden, sowie Reg. 602 von 1192 November 12, ebenfalls mit dem Ausstellungsort Lateran, und den beiden in St. Peter ausgefertigten Reg. 603 und Reg. 604 von 1192 November 22 und 24 sowie die noch 1193 Januar 7 im Lateran ausgestellte Urk. Reg. 665 kann das von ihm erschlossene Datum (1192 Juli 4–Dezember 25) genauer auf (1192 Juni 28–November 12) bzw. (1192 Dezember 6–1193 Januar 7) eingegrenzt werden. Die genannte Urk. Alexanders III., die fast vollständig zitiert wird, ist dessen an den Bischof von Exeter gerichtete Dekretale (JL 12180, Decr. Greg. lib. 5 tit. 39 c. 2, ed. Friedberg Sp. 890). Zum Archimandritentitel des Abts vgl. Schlichte, Wilhelm II. von Sizilien S. 180. Zur Sache vgl. Holtzmann, Papsttum, Normannen und griechische Kirche S. 75 und Enzensberger, Cultura giuridica S. 179 sowie die Dekretale Cölestins III. Reg. 757, in der ein ähnlicher Fall im gleichen Sinne entschieden wird.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 658, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bdbdea42-7584-4772-9c27-c1ffa35c0f16
(Abgerufen am 26.09.2018).