Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 22 von insgesamt 1387.

Cölestin III. befiehlt Erzbischof W(ilhelm) von Reims, Kardinal von S. Sabina, und dessen Suffraganen (W. Remensi archiepiscopo sancte Sabine cardinali eiusque suffraganeis), die kanonischen Strafen, die der Abt des Klosters Corbie (monasterium Corbeiense) (D. Amiens), das der Römischen Kirche gehört, über die Leute des Klosters verhängt, in ihren Diözesen unter Ausschluß der Appellation unverbrüchlich zu beachten.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 2 non. maii pont. a. 1.
Incipit:
Cum monasterium Corbeiense ad Romanam

Überlieferung/Literatur

Überl.: 2 Kopien 17. Jh., Amiens, Arch. dép. Somme, 9 H 9 fol. 449 und fol. 481'; Kopie 17. Jh., Paris, Bibl. nat., Ms. lat. 17142 fol. 232.

Drucke: Ramackers, PUU Frankreich 4 S. 489-490 Nr. 335; Morelle, Chartes de Corbie 2 S. 791-792 Nr. 199.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU Frankreich 4 S. 12.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 22, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bd2daca0-2b85-45e1-b268-564fa500f1a7
(Abgerufen am 26.09.2018).