Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 161 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt Abt Robert von Malmesbury (Roberto abbati Malmesburie) (D. Salisbury), dessen Kloster im Recht des hl. Petrus steht, auf dessen Bitten wie Sergius (I.), Innocenz (II.), Eugen (III.), Anastasius (IV.), Hadrian (IV.) und Alexander (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt genannte Besitzungen, erlaubt, für den Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen den Bischof frei zu wählen, verbietet, daß jemand das Anathem über den Abt oder das Kloster verhängt und behält dieses Recht päpstlichen Legaten a latere vor, bestätigt den Besitz genannter Kirchen zu genannten Zwecken, befreit das Kloster vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Präsentationsrecht, verbietet, ihnen neue Zehntabgaben aufzuerlegen, setzt die Abtwahl gemäß der Regel des hl. Benedikt fest, verbietet insbesondere dem Bischof von Salisbury (episcopo ... Salesberiensi), die Messe im Kloster ohne ihre Zustimmung zu feiern, befreit Abt und Kloster von der Jurisdiktion der Bischöfe von Salisbury und setzt einen jährlichen Anerkennungszins von einer Unze Gold an den Apostolischen Stuhl fest.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum pm. Egidii s. Nicolai in carcere diaconi cardinalis vicecancellarii (sic) agentis 3 kal. sep. ind. 10 inc. 1191 pont. a. 1.
Incipit:
Commisse nobis apostolice sedis auctoritas
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Octavianus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Petrus Portuensis et s. Rufine ep.
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Petrus presb. card. s. Cecilie
  • Iordanus presb. card. s. Pudentiane
  • Iohannes Felix presb. card. s. Susanne
  • Iohannes presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Gerardus diac. card. s. Adriani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Iohannes diac. card. s. Theodori
  • Nicolaus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gregorius diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Überl.: 2 Kopien 14. Jh., London, The National Archives, E164/24 (alt: Exchequer, The King’s Remembrancer, Misc. Books 24) fol. 146-147' und fol. 153'-155 (ohne Datum und ohne Unterschriften) (Davis, Medieval cartularies Nr. 644); 2 Kopien 14. Jh., London, Brit. Lib., Lansdowne 417 fol. 41-43 und fol. 50-52 (ohne Datum) (Davis, Medieval cartularies Nr. 645); Kopie 14. Jh., Oxford, Bodleian Lib., MS Wood empt. 1 fol. 13-13' (ohne Datum) (Davis, Medieval cartularies Nr. 435).

Drucke: Brewer/Martin, Registrum Malmesburiense 1 S. 359-363 (nach der Kopie in London, The National Archives fol. 146-147') und S. 382-386 (ohne Unterschriften und Datum nach der Kopie in London, The National Archives fol. 153'-155').

Reg.: JL 16748.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1 S. 42f. und S. 145 sowie Holtzmann 3 S. 83. Das Datum mit der um eine Einheit zu hohen Indiktion ist merkwürdig. – Die genannten Urkk. sind die Privilegien Sergius’ I. von 701 (JE 2140, J3 3595, Brewer/Martin, Registrum Malmesburiense 1 S. 343-345), Innocenz’ II. von 1142 Mai 23 (JL 8233, Brewer/Martin 1 S. 346-348), Eugens III. von 1151 März 30 (JL 9466, Brewer/Martin 1 S. 348-352), Anastasius’ IV. von 1153 Juli 23 (JL 9736, Brewer/Martin 1 S. 363-366), Hadrians IV. von 1156 Dezember 31 (JL 10229, Brewer/Martin 1 S. 355-358) und Alexanders III. von 1163 Juni 11 (JL 10892, Brewer/Martin 1 S. 352-355). Beinahe wörtlich inseriert ist die Urk. Cölestins III. von 1191 August 28 (Reg. 154). Zur Exemtion Malmesburys vgl. Lunt, Financial Relations 1 S. 94f. und zur Sache Knowles, Essays in Monastic History 4 S. 231.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 161, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b893beec-8a92-4d7a-ac60-a420fbda894e
(Abgerufen am 23.10.2018).