Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 830 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt Abt Peter von San Martín in Castañeda (Petro abbati s. Martini de Castanaria) (D. Astorga) mit seinem Kloster, das der Römischen Kirche gehört, auf dessen Bitten in den päpstlichen Schutz, bestätigt den genannten Besitz, die Zehnten, Primitien und Oblationen sowohl Lebender als auch Verstorbener, befreit sie vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Kloster nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen außer beim Wechsel zu einem strengeren Orden, setzt den freien Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen durch den Diözesanbischof oder nötigenfalls durch einen Bischof ihrer Wahl fest, bestimmt, daß kein Erzbischof oder Bischof über den Abt oder das Kloster Exkommunikation und Interdikt verhängen darf, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt, bekräftigt die Freiheiten, Privilegien, Immunitäten und alten Gewohnheiten des Klosters, gewährt die freie Sepultur und die Wahl des Abts gemäß der Benediktinerregel und setzt die jährliche Zahlung eines Anerkennungszinses in Höhe von einem Marabotino an den Papst fest.

Originaldatierung:
Dat. Lat. pm. Egidii s. Nicolai in carcere Tulliano diaconi cardinalis 5 kal. iun. ind. 11 inc. 1193 pont. a. 3.
Incipit:
Quotiens a nobis petitur quod
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Octavianus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes Prenestinus ep.
  • Petrus Portuensis et s. Rufine ep.
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Petrus presb. card. s. Cecilie
  • Iordanus presb. card. s. Pudentiane
  • Iohannes Felix presb. card. s. Susanne
  • Romanus presb. card. s. Anastasie
  • Guido presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Hugo presb. card. tit. ss. Silvestri et Martini tit. Equitii
  • Iohannes presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Cinthius presb. card. tit. s. Laurentii in Lucina
  • Soffredus presb. card. s. Praxedis
  • Bernardus presb. card. s. Petri ad vincula
  • Iohannes presb. card. s. Prisce
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Porticu
  • Gregorius diac. card. s. Georgii ad velum aureum
  • Lotharius diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Nicolaus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Bobo diac. card. s. Theodori
  • Petrus diac. card. s. Marie in via lata
  • Cencius diac. card. s. Lucie in Orthea

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 15. Jh., Rom, Arch. Seg. Vat., Reg. Avin. 335 fol. 343' (inseriert in die Urk. Benedikts XIII. von 1410 August 28).

Drucke: Kehr, Ältere PUU II S. 489-491 = Acta Rom. pont. 3 S. 463-465 (nur Druck der Besitzliste und des Protokolls); Mansilla, Documentación pontifícia hasta Inocencio III S. 156-158 Nr. 128.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, Ältere PUU II S. 450 = Acta Rom. pont. 3 S. 424.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 830, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b6f95b00-ef14-42e9-9ddd-83bf6f18966d
(Abgerufen am 25.09.2018).