Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 133 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt Abt Albert und die Brüder des Klosters S. Michele Arcangelo in Passignano (Alberto abbati monasterii s. Michaelis archangeli de Pasingano quod est situm in loco qui dicitur Passinganum eiusque fratribus) (D. Fiesole) auf deren Bitten wie Gregor (VII.), Urban (II.), Paschal (II.), Innocenz (II.) und Alexander (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt den genannten Besitz, erlaubt, für den Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen den Bischof frei zu wählen, befreit alle ihre Kirchen vom Diözesanrecht, verbietet den Bischöfen, die Mönche, Kleriker und Konversen des Klosters zu exkommunizieren oder mit dem Interdikt zu belegen, gewährt das Aufnahmerecht und die freie Sepultur, verbietet, die Mönche, Kleriker und Konversen gefangenzunehmen oder sie sonstwie zu belästigen, und gewährt die Wahl des Abts gemäß der Benediktinerregel.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum pm. Egidii s. Nicolai in carcere Tulliano diaconi cardinalis 7 kal. aug. ind. 9 inc. 1191 pont. a. 1.
Incipit:
Officii nostri nos admonet et
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Octavianus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes Prenestinus ep.
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Petrus presb. card. s. Petri ad vincula
  • Iordanus presb. card. s. Pudentiane
  • Iohannes s. Clementis. card. et Tuscanensis ep.
  • Rufinus s. Praxedis. card. et Ariminensis ep.
  • Romanus presb. card. s. Anastasie
  • Guido presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Iohannes presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Porticu
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Aquiro
  • Gregorius diac. card. s. Georgii ad velum aureum
  • Nicolaus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gregorius diac. card. s. Angeli

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., Florenz, Arch. di stato, Diplomatico Normali, 1191 luglio 26 (Ripoli).

Drucke: Nardi, Bullarium S. 77-80; Kehr, Nachträge II S. 295-296 Nr. 39 (Teildruck unter Verweis auf die VU Alexanders III.)= Acta Rom. pont. 5 S. 133-134.

Reg.: JL 16732; IP III S. 113 Nr. 42.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU römische Bibliotheken I S. 21 = Acta Rom. pont. 4 S. 21 und Kehr, Bolle Firenze S. 21 = Acta Rom. pont. 4 S. 269. – Die genannten Urkk. sind die Privilegien Gregors VII. von (1075–1085) (JL 5283, IP III S. 105 Nr. 1, Migne, PL 148 Sp. 721-722 Nr. 77, Santifaller, Urkunden Gregors VII. S. 70-71 Nr. 87), Urbans II. (Dep., JL – , IP III S. 105 Nr. *2), Paschals II. (Dep., JL – , IP III S. 106 Nr. *3), Innocenz’ II. (Dep., JL – , IP III S. 106 Nr. *5) und Alexanders III. von (1159–1181) (JL 14053, IP III S. 111 Nr. 32, Kehr, PUU östliche Toscana S. 177-178 Nr. 24 = Acta Rom. pont. 4 S. 357-358).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 133, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b5760981-c7ed-4cd9-84aa-7ded3ed9bb73
(Abgerufen am 18.08.2019).