Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 221 von insgesamt 1387.

Cölestin III. teilt den Äbten (Adalbert) von Strahow und (Heinrich) von Břevnov (in Prag) sowie Propst (Florian) von Vyšehrad (in Prag) (Stragoniensi et Brewnoviensi abbatibus et ... preposito Wissegradensi) mit, daß der lang andauernde Streit zwischen den Brüdern vom Heiligen Grab (in Prag) und den Johannitern (in Prag) (inter ... Sepulcrarios et fratres hospitalis Ierosolimitani) um die Siedlung von Manětín (villa que dicitur Manetim) von seinem Vorgänger Clemens (III.) auf Bitten der Brüder vom Heiligen Grab zunächst an Bischof (Heinrich) von Prag (Pragensi episcopo) und dann an den Abt von St. Emmeram sowie den Domscholaster von Regensburg (abbati de sancto Emeramo et magistro scolarum Ratisponensium) zur Untersuchung und Entscheidung übertragen worden sei, wegen verschiedener Hinderungsgründe aber nicht habe beigelegt werden können; der Papst beauftragt die Delegaten, die Parteien vorzuladen, anzuhören und den Streit innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt dieses Mandats unter Ausschluß der Appellation zu entscheiden, auch bei Nichterscheinen einer Partei.

Originaldatierung:
Dat. Lat. 2 id. nov. pont. a. 1.
Incipit:
Cum inter dilectos filios nostros

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Prag, Národni arch., Řád maltézských rytířů (Malteser Ritterorden) XXVIII, České velkopřevorství - Papežské buly (Großpriorat Böhmen, Päpstliche Bullen) 76 (inv. c. 2832).

Drucke: Delaville le Roulx, Cartulaire 1 S. 580 Nr. 913; Kagay, Codex dipl. Bohemiae 1 S. 302-303 Nr. 332.

Reg.:.Bohemia-Moravia Pont. S. 127-128 Nr. 6.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Hiestand, PUU für Kirchen im Heiligen Lande S. 64. – Die genannten erfolglosen Delegationsmandate Clemens’ III. sind nicht erhalten, vgl. Böhmer-Schmidt, Papstregesten Clemens’ III. Nr. 1286 und Nr. 1287. Zu den Brüdern vom Heiligen Grab in Prag vgl. .Bohemia-Moravia Pont. S. 131-133, zu den Johannitern S. 123-126. Die Kirche von Manětín hatte Lucius III. mit seiner Urk. von (1181–1182) Oktober 23 den Schwestern des Johanniterordens bestätigt (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius’ III. 1 Nr. 361). Zur Sache vgl. Hilsch, Bischöfe von Prag S. 195f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 221, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/af4f184c-8cb2-410a-bde2-68792d1ddfad
(Abgerufen am 24.10.2018).