Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 158 von insgesamt 1387.

Cölestin III. erlaubt (dem Prior und Konvent des Dompriorats von Rochester) die Verwendung der Einkünfte der Kirchen von Bexley, Eynsford, Dartford und Frindsbury (ecclesias de Boxle, de Eilesford, de Derenteford, de Frendesberi) mit ihren Pertinenzen, der Kirche St Margaret (in Rochester) (ecclesiam sancte Margarete) sowie des Nikolausaltars (altare sancti Nicholai) bei Vakanz für Hospitalzwecke ungeachtet eventueller Verbote kirchlicher Prälaten und den Festsetzungen des (3.) Laterankonzils vorbehaltlich der Rechte des Diözesanbischofs und des Unterhalts der Vikare der Kirchen; der Papst verbietet, daß ein Erzbischof, Bischof oder deren Offizialen beim Tod der Vikare die Schlüssel oder irgendwelche Temporalien der Kirchen fordern.

Originaldatierung:
Dat. Rome apud sanctum Petrum 4 kal. sep. pont. a. 1.
Incipit:
Dignum est et rationi conveniens

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 13. Jh., London, Brit. Lib., Cotton Domitian A X fol. 189-189' (ohne Adresse) (Cart. von Rochester, Davis, Medieval cartularies Nr. 818).

Drucke: Thorpe, Registrum Roffense S. 49; Holtzmann, PUU England 2 S. 457-458 Nr. 264.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1 S. 108 und Holtzmann 3 S. 108. – Daß diese Urk., deren Adresse in der Abschrift fehlt, an das Dompriorat von Rochester gerichtet war, ergibt sich zweifelsfrei aus ihrer Überlieferung im Chartular von Rochester.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 158, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ae21b64b-7023-4e14-a719-0128bbbbd6c8
(Abgerufen am 26.09.2018).