Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 772 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt Archipresbiter Bardonus und die Brüder von S. Stefano in Lavagna (Bardono archipresbitero ecclesie sancti Stephani de Lavania eiusque fratribus) (Erzd. Genua) mit ihrer Kollegiatkirche wie Alexander (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt ihre Besitzungen und insbesondere den vierten Teil der Zehnten der Pieve Lavagna, die ihnen der damalige Erzbischof von Genua (bone memorie huius Ianuensis archiespiscopus) übertragen hat, bekräftigt ihre alten Gewohnheiten sowie Begräbnisrechte und bestätigt die Unterwerfung der Kapelle bei Chiavari (apud Clavarum) unter das Pfarrrecht ihrer Pieve.

Originaldatierung:
Dat. Lat. pm. Egidii s. Nicolai in carcere Tulliano diaconi cardinalis 9 kal. maii ind. 11 inc. 1193 pont. a. 3.
Incipit:
Quotiens a nobis petitur quod
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Octavianus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes Prenestinus ep.
  • Petrus Portuensis et s. Rufine ep.
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Iordanus presb. card. s. Pudentiane
  • Iohannes s. Clementis. card. (Viterbiensis et) Tuscanensis ep.
  • Iohannes Felix presb. card. s. Susanne
  • Romanus presb. card. s. Anastasie
  • Iohannes presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Cinthius presb. card. tit. s. Laurentii in Lucina
  • Soffredus presb. card. s. Praxedis
  • Fidantius presb. card. s. Marcelli
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Gregorius diac. card. s. Marie in Aquiro
  • Gregorius diac. card. s. Georgii ad velum aureum
  • Lotharius diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Marie in via lata
  • Cencius diac. card. s. Lucie in Orthea

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 15. Jh., Lavagna, Arch. parrocchiale (Kopie von 1472); Kopie 15. Jh., Lavagna, Arch. parrocchiale (Kopie von 1472 Dezember 4); Kopie 16. Jh., Lavagna, Arch. parrocchiale, Actis Bernardi Granelli notarii (Kopie von 1530 Oktober 14).

Drucke: Castagnola, Lavagna S. 26-29; Desimoni, Regesti Liguria S. 129-131 Nr. 26 (mit Korrektur der Unterschriften S. 474 Nr. 291).

Reg.: JL 16989 α; Desimoni, Regesti Liguria S. 82 Nr. *291; IP VI,2 S. 349-350 Nr. 2.

Kommentar

Zur Überlieferung, die nicht überprüft werden konnte, vgl. Kehr, PUU Ligurien S. 181f. = Acta Rom. pont. 3 S. 355f. Bei der Unterschrift des Kardinals Johannes von S. Clemente wird als Titel lediglich s. Clementis card. Tuscanensis ... ep. genannt, das zu erwartende et Viterbiensis fehlt. – Die genannte Urk. Alexanders III. ist verloren, vgl. IP VI,2 S. 349 Nr. *1. Eine einschlägige Urk. eines Erzbischofs von Genua hat sich nicht nachweisen lassen. Zur Sache vgl. Remondini, Parrocchie Genova 5 S. 143 und Ferretto, Liguria S. 777.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 772, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a9559083-b8af-40f3-aa31-0edd54c859a3
(Abgerufen am 26.09.2018).