Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 1280 von insgesamt 1387.

Cölestin III. nimmt die Brüder des Klosters S. Prospero bei Reggio nell’Emilia (fratribus coenobii sancti Prosperi subtus civitatem Reggi constituti) auf deren Bitten mit ihrem Kloster, das der Römischen Kirche gehört, wie Alexander II. in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel und den genannten Besitz, befreit sie vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Kloster nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen außer beim Wechsel zu einem strengeren Orden, gewährt die Wahl des Abts gemäß der Benediktinerregel, erlaubt, über den Reliquien des hl. Prosper die Messe zu lesen, untersagt dem Bischof von Reggio nell’Emilia (eiusdem civitatis episcopus) und anderen geistlichen und weltlichen Personen, Änderungen im Kloster vorzunehmen, öffentliche Messen zu feiern oder Weihen zu erteilen gegen den Willen des Abts und der Brüder, über diese die Exkommunikation zu verhängen oder über das Kloster Jurisdiktion auszuüben, gewährt die freie Sepultur und setzt als jährlichen Anerkennungszins einen Byzantius an den Papst fest.

Originaldatierung:
Dat. Lat. pm. Cencii s. Lucie in Orthea diac. card. domini pape camerarii 9 kal. ian. ind. 13 inc. 1194 pont. a. 4.
Incipit:
Quotiens a nobis petitur quod
Unterschriften:
  • Celestinus catholice ecclesie episcopus Albinus Albanensis ep.
  • Iohannes Prenestinus ep.
  • Petrus Portuensis et s. Rufine ep.
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Iohannes presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Cinthius presb. card. tit. s. Laurentii in Lucina
  • Fidantius presb. card. s. Marcelli
  • Iohannes presb. card. s. Prisce
  • Gerardus diac. card. s. Adriani
  • Nicolaus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gregorius diac. card. s. Angeli
  • Bobo diac. card. s. Theodori
  • Petrus diac. card. s. Marie in via lata

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Reggio nell’Emilia, Arch. di Stato, Pergamene del monastero di S. Prospero, cassetta X n. 17; Kopie 13. Jh., Reggio nell’Emilia, Arch. di Stato, Pergamene del monastero di S. Prospero, cassetta X n. 18.

Drucke: Margarini, Bullarium Casinense 2 S. 223-225 Nr. 216; Affarosi, Memorie S. Prospero 1 S. 131-136; Migne, PL 206 Sp. 1062-1064 Nr. 175 (nach Margarini); Rombaldi, S. Prospero S. 195-196 Nr. 8 (ohne Unterschriften).

Reg.: JL 17178 (J 10494); Tiraboschi, Memorie Modenesi 3 S. 13-14 Nr. 607; IP V S. 381 Nr. 9.

Kommentar

Die genannte Urk. Alexanders II. von 1072 März 12 ist eine Fälschung, die auf einer echten Urk. beruht (JL 4702, IP V S. 379 Nr. † 2, Migne, PL 146 Sp. 1370-1373 Nr. 88).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 1280, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a8ed0abe-2181-4e1a-9c77-b71ae312e6fd
(Abgerufen am 26.09.2018).