Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,5

Sie sehen den Datensatz 68 von insgesamt 1387.

Cölestin III. bestätigt dem Abt und den Brüdern von S. Pietro in Ciel d’Oro in Pavia (abbati et fratribus sancti Petri in Celo aureo Papiensis) das Urteil, das Erzbischof (Milo) von Mailand und dessen Kanzler (Roland) (Mediolanensis archiepiscopus et ... cancellarius eiusdem) im Streit zwischen ihnen und dem Archipresbiter von Sorbolo (D. Parma) und dessen Brüdern (inter vos et archipresbiterum et eius fratres de Sorbola) um die Kapelle S. Siro (in Casale S. Pietro) (super cappella sancti Siri) und Besitzungen in Casale S. Pietro (de loco Casalis sancti Petri) aufgrund eines päpstlichen Mandats gefällt haben.

Originaldatierung:
Dat. Rome 6 kal. iun. pont. a. 1 (sic).
Incipit:
Quoniam ea que rationabiliter ac

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Mailand, Arch. di Stato, Fondo di Religione, San Pietro in Ciel d’Oro (eingeordnet zu Cölestin IV.).

Druck: Kehr, PUU Lombardei S. 165-166 Nr. 20 = Acta Rom. pont. 3 S. 340-341.

Reg.: IP VI,1 S. 202 Nr. 30.

Kommentar

Die erwähnte Delegation nahm Clemens III. 1190 März 14 vor (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Clemens’ III. Nr. 791). Sie führte zu einem Urteil, das in einem Notariatsinstrument von 1190 Juli 15 (Barbieri, Carte di San Pietro in Ciel d’Oro di Pavia 2 S. 395-397 Nr. 219) festgehalten wurde. Der Archipresbiter von Sorbolo fühlte sich jedoch wegen der weit entfernten Richter beschwert und appellierte an den Apostolischen Stuhl, woraufhin Clemens III. Bischof Sicard von Cremona und Abt Bergondius von S. Lorenzo in Cremona 1190 Mai 30 (Böhmer-Schmidt Nr. 859) erneut mit der Untersuchung des Streits beauftragte. Aus der Urk. Cölestins III. von 1191 Oktober 13 (Reg. 168) geht hervor, daß der Abt von S. Pietro in Ciel d’Oro während der Untersuchung des Streits durch die zweiten Delegaten betrügerisch das hier bestätigte Urteil und ein Exekutionsmandat (Reg. 167) erwirkte, vgl. auch Reg. 168, Reg. 842 und Reg. 874. Casale S. Pietro ist unermittelt, die Angabe der Diözese Parma verbietet die Identifizierung mit San Pietro in Casale bei Bologna.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,5 n. 68, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a6d7645b-cec9-4d11-a8ba-f8196eaea502
(Abgerufen am 21.07.2018).