Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,4

Sie sehen den Datensatz 23 von insgesamt 1350.

Clemens III. nimmt Archipresbiter Albert und die Brüder der Pieve SS. Giovanni e Faustino in Colle di Val d'Elsa (Alberto archipresbitero plebis sanctorum Iohannis et Faustini de Elsa eiusque fratribus) (D. Volterra) auf deren Bitten wie Paschal (II.), Gelasius (II.), Hadrian (IV.) Alexander (III.), Lucius (III.) und Urban (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt genannte Besitzungen, erlaubt, für den Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen den Bischof frei zu wählen, bekräftigt den Besitz von Zehnten und Kirchen, die sie seit 40 Jahren ungestört innehaben, setzt fest, daß von ihren Parochianen, die anderswo die Sepultur wählen, der vierte Teil der testamentarischen Hinterlassenschaft ihnen zusteht, verbietet, innerhalb ihrer Pieve Sakralbauten zu errichten ohne ihre Erlaubnis und unter Vorbehalt päpstlicher Privilegien zugunsten der Templer und Johanniter (Templariis et Hospitalariis), gewährt die freie Sepultur sowie die Wahl des Archipresbiters und setzt einen jährlichen Anerkennungszins von zwölf Denaren fest.

Originaldatierung:
Dat. Pisis pm. Moysis Lateranensis canonici vicem agentis cancellarii kal. ian. ind. 6 inc. 1188 pont. a. 1.
Incipit:
Quotiens a nobis petitur quod
Unterschriften:
  • Clemens catholice ecclesie episcopus
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Orig., Florenz, Arch. di stato, Communità di Colle Pisa, Diplomatico Lunghe 1188 gennaio 1 (Colle Valdelsa).

Druck: Kehr, PUU östliche Toscana, S. 191-192 Nr. 37 (Teildruck unter Verweis auf die VUU) = Acta Rom. pont. 4 S. 371-372.

Reg.: JL 16108; Schneider, Regestum Volaterranum S. 77 Nr. 224; IP III S. 307 Nr. 15.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, Bolle Firenze, S. 6 = Acta Rom. pont. 4 S. 254 und Kehr, PUU westliche Toscana, S. 601 = Acta Rom. pont. 4 S. 278. Das Inkarnationsjahr ist um eine Einheit zu hoch angegeben. Die Urk. ist im Internet als Abbildung verfügbar (http://www.archiviodistato.firenze.it). – Die genannten Urkk. sind die Privilegien Paschals II. von 1112 Mai 20 (JL –, IP III S. 305-306 Nr. 2, Kehr, PUU westliche Toscana, S. 606-608 Nr. 3 = Acta Rom. pont. 4 S. 283-285), Gelasius' II. von 1118 September 27 (JL 6653, IP III S. 306 Nr. 4, Pflugk-Harttung, Acta 2 S. 217-218 Nr. 262), Hadrians IV. von 1158 April 16 (JL 10401, IP III S. 307 Nr. 11, Pflugk-Harttung 3 S. 191-192 Nr. 178), Alexanders III. (Dep., JL –, IP III S. 307 Nr. *12), Lucius' III. (Dep., Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius' III. 2, Nr. 1983) und Urbans III. von 1187 August 25 (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Urban III., Nr. 924). Zur Sache vgl. Biadi, Colle in Val d'Elsa S. 191-193.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,4 n. 23, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d84c505e-a4ba-4285-9357-8a78e15c5cc5
(Abgerufen am 14.11.2018).