Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,4

Sie sehen den Datensatz 29 von insgesamt 1350.

Clemens III. nimmt Abt Tertius und die Brüder von Vallombrosa (Tertio Vallumbrosano abbati eiusque fratribus) (D. Fiesole) auf deren Bitten in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Freiheiten und Immunitä-ten, die ihnen und der Kongregation von Vallombrosa (Vallumbrosane congregationi) von seinen Vorgängern Viktor (II.), Gregor VII., Urban (II.), Paschal (II.), Innocenz (II.), Hadrian (IV.) und Urban (III.) gewährt wurden, und den genannten Besitz des Klosters und der Kongregation, verbietet, ihre Konversen oder Mönche gegen deren Willen festzuhalten, untersagt den Bischöfen, die Exkommunikation oder das Interdikt über sie, die nur der päpstlichen Jurisdiktion unterstehen, zu verhängen, befreit sie vom Zehnten für Eigenbau und Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht und die freie Sepultur, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt, gestattet entsprechend der im Generalkapitel der Kongregation getroffenen Festsetzungen der Äbte, einen der Brüder der Kongregation zum Abt (von Vallombrosa) zu erheben, setzt fest, daß Äbte oder Brüder ihrer Kongregation, die nicht entsprechend ihrem Mönchsordo oder den Gewohnheiten von Vallombrosa leben, vom Abt von Vallombrosa korrigiert werden und kein Abt in ihre Klöster eingesetzt werden darf ohne Zustimmung des Abts von Vallombrosa, wie dies seit den Zeiten des ersten Abts Johannes (Ioannis primi abbatis) Geltung besitze.

Originaldatierung:
Dat. Pisis pm. Moysis Lateranensis canonici et SRE. vicem cancellarii 8 id. ian. ind. 6 inc. 1188 pont. a. 1.
Incipit:
Monet nos apostolice sedis cui
Unterschriften:
  • Clemens catholice ecclesie episcopus
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • (Iacinthus) diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 13. Jh., Florenz, Arch. di stato, Corporazioni religiose soppresse dal governo francese n. 260 (Vallombrosa) n. 126 fol. 11'-12.

Drucke: Nardi, Bullarium S. 73-76; Lami, Ecclesiae Florentinae Monumenta 1 S. 552-553; Tola, Codex diplomaticus Sardiniae 1 S. 261 Nr. 124 (Teildruck nach Lami); Migne, PL, 204 Sp. 1279-1281 Nr. 3 (nach Lami).

Reg.: JL 16110 (J 10022); IP III S. 94 Nr. 31.

Kommentar

Zur älteren Überlieferung von Vallombrosa vgl. IP III S. 86 Sigle C und C1 sowie Kehr, Bolle Firenze, S. 15 = Acta Rom. pont. 4 S. 263 und Volpini, Additiones Kehrianae 2 S. 328. Die Urk. ist im Internet als Abbildung verfügbar (http://www.archiviodistato.firenze.it). – Das Inkarnationsjahr ist um eine Einheit zu hoch angegeben. Die genannten Urkk. sind die Privilegien bzw. Indulgenzen Viktors II. von 1056 (Dep., JL *4346, IP III S. 87-88 Nr. *1, Böhmer-Frech, Papstregesten 1046-1058 Nr. 1237), Gregors VII. von 1073 (JL 4814, IP III S. 88 Nr. 3, Migne, PL, 146 Sp. 735-736 Nr. 97), Urbans II. von 1090 April 6 (JL 5433, IP III S. 88-89 Nr. 6, Migne, PL, 151 Sp. 322-324 Nr. 39), Paschals II. von 1115 Februar 9 (JL 6447 [zu 1115 Februar 8], IP III S. 89-90 Nr. 10, Migne, PL, 163 Sp. 372-374 Nr. 420), Innocenz' II. von 1130 (JL 7414, IP III S. 90 Nr. 12, Migne, PL, 179 Sp. 57-58 Nr. 6), Hadrians IV. von 1156 Dezember 5 (JL –, IP III S. 92 Nr. 19, Kehr, PUU römische Bibliotheken I, S. 32-34 = Acta Rom. pont. 4 S. 32-34) und Urbans III. von 1186 Juni 26 (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Urban III., Nr. 199). Vgl. hierzu auch das Privileg Urbans III. von 1186 Mai 12 (Böhmer-Schmidt Nr. 149).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,4 n. 29, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/be3df4c0-29d6-462a-8c06-d14458faaafb
(Abgerufen am 28.02.2020).