Regestendatenbank - 188.480 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,4

Sie sehen den Datensatz 34 von insgesamt 1350.

Clemens III. nimmt Prior (Walter) und die Brüder von St Andrews (priori ecclesie sancti Andree apostoli eiusque fratribus) auf deren Bitten wie Lucius (II.), Eugen (III.), Hadrian (IV.), Alexander (III.), Lucius (III.) und Gregor (VIII.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Augustinerregel sowie genannte Besitzungen und die Schenkungen erwähnter Personen, gewährt die freie Wahl des Priors und bekräftigt ihre Gewohnheit, wonach der Prior das Recht der prima vox bei der Wahl des Bischofs besitzt, bestimmt, daß der Prior, wie vom damaligen Bischof Robert (von St Andrews) (bone memorie Roberto quondam episcopo vestro) festgesetzt, dem Bischof (von St Andrews) die schuldige Obödienz leistet, verbietet dem Prior, Kanoniker ohne Zustimmung des Konvents aufzunehmen, setzt fest, daß verstorbene Kuldeer (obeuntibus Keledeis) durch Regularkanoniker ersetzt und deren Präbenden zum Nutzen des Stifts verwendet werden, befreit sie vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gestattet Gottesdienst bei Interdikt, gewährt die freie Sepultur und das Präsentationsrecht, verbietet Verbrechen innerhalb ihres Stiftsbezirks und ihrer Grangien, untersagt, daß weltliche Personen sich Verfügungsrechte über ihren Besitz anmaßen, verbietet den Erzbischöfen, Bischöfen und deren Offizialen, über sie Exkommunikation oder Interdikt ohne zureichenden Grund zu verhängen, gewährt das Präsentationsrecht und bestätigt die Freiheiten und Immunitäten, die ihnen von den Bischöfen Robert, Ernald und Richard (von St Andrews) (bone memorie Roberto episcopo fundatore ecclesie vestre et ... Arnaldo et Ricardo) gewährt worden sind.

Originaldatierung:
Dat. Pisis pm. Moysis Lateranensis canonici vicem agentis cancellarii 5 id. ian. ind. 6 inc. 1187 pont. a. 1.
Incipit:
Religiosis desideriis dignum est facilem
Unterschriften:
  • Clemens catholice ecclesie episcopus
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 13. Jh., Edinburgh, Nat. Arch. of Scottland, GD 45/27/8 fol. 30-32 (Chart. von St Andrews, Davis, Medieval cartularies Nr. 1175).

Druck: Thomson, Liber Sancti Andree S. 67-71.

Reg.: JL 16113; Somerville, Scotia Pontificia S. 135-136 Nr. 149.

Kommentar

Die genannten Urkk. sind die Privilegien Lucius' II. von 1144 Mai 14 (JL 8608, Somerville, Scotia Pontificia S. 35 Nr. 25, Thomson, Liber Sancti Andree S. 47-48), Eugens III. von 1147 August 30 (JL 9127, Somerville S. 37-38 Nr. 28, Thomson S. 48-50), Hadrians IV. von 1156 August 9 (JL 10200, Somerville S. 44 Nr. 37, Thomson S. 51-53), Alexanders III. von 1163 Dezember 31 (JL 10961, Somerville S. 56 Nr. 50, Thomson S. 53-56), Lucius' III. von 1183 März 30 (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius' III. 1, Nr. 569) und Gregors VIII. von 1187 November 15 (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Urban III., Nr. 1364). NU ist das Privileg Innocenz' III. von 1206 Juni 8 (Potthast 2796, Register Innocenz' III. 9 S. 154-161 Nr. 84). Die undatierte Urk. Bischof Roberts von St Andrews ist gedruckt bei Thomson S. 126, jene der Bischöfe Ernald und Richard scheinen verloren zu sein. Zu den Kuldeern (Céli Dé), einer ursprünglich irischen Bewegung des Reformmönchtums, vgl. Pflugk-Harttung, Kuldeer, Barrow, St Andrews and the culdees S. 23-39 sowie LexMA 2 Sp. 1603f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,4 n. 34, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ab614625-8533-4148-b586-850d6847c55b
(Abgerufen am 30.03.2020).