Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,4

Sie sehen den Datensatz 42 von insgesamt 1350.

Clemens III. nimmt den Abt von S. Cassiano in Carigi und dessen Brüder (abbati sancti Cassiani de Carisio eiusque fratribus) (D. Volterra) auf deren Bitten wie Lucius (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel und die genannten Besitzungen, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Kloster nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen außer beim Wechsel zu einem strengeren Orden, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt, verbietet, innerhalb ihrer Pfarrgrenzen ohne ihre Zustimmung und die des Diözesanbischofs eine Kirche oder ein Oratorium zu errichten vorbehaltlich päpstlicher Privilegien, gewährt die freie Sepultur und gestattet die Wahl des Abts gemäß der Benediktinerregel.

Originaldatierung:
Dat. Pisis pm. Moysis Lateranensis canonici vicem agentis cancellarii 17 kal. feb. ind. 6 inc. 1187 pont. a. 1.
Incipit:
Effectum iusta postulantibus indulgere et
Unterschriften:
  • Clemens catholice ecclesie episcopus
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Orig., Lucca, Arch. di stato, Diplomatico 16-01-1188 – S. Ponziano (pergamene); Kopie 15. Jh., Florenz, Arch. di stato, Capitoli, Appendice 44 fol. 1' (Reg. im Liber iurium episcopatus Vulterrani).

Drucke: Mittarelli-Costadoni, Annales Camaldulenses, 4 Appendix Sp. 164-166 Nr. 97; Migne, PL, 204 Sp. 1285-1287 Nr. 7 (nach Mittarelli/Costadoni).

Reg.: JL 16120 (J 10026); Schneider, Regestum Volaterranum S. 78 Nr. 225; IP III S. 292 Nr. 2.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Pisa, S. 178 und S. 182 = Acta Rom. pont. 1 S. 36 und S. 40. Ein Teil-Faksimile der Urk. findet sich bei Pflugk-Harttung, Specimina 1 Tafel 98. Eine Abbildung des Orig. ist im Internet auf der Homepage des StArch. Lucca verfügbar. – VU ist das Privileg Lucius' III. von 1182 März 8 (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius' III. 1, Nr. 166), aus dem aber nicht alle Vergünstigungen übernommen wurden.

 

 

Verbesserungen und Zusätze (2018):

Reg. mit Identifizierung der genannten Besitzungen jetzt bei Concioni/Ferri/Ghilarducci, Lucensis ecclesiae Monumenta 3,1 S. 394.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,4 n. 42, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/aac2c6ac-178b-4b8a-8500-bd96c7b23194
(Abgerufen am 06.06.2020).