Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,4

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 1350.

Clemens III. schreibt dem Prior von Camaldoli und dessen Brüdern (priori Camaldulensi eiusque fratribus) (D. Arezzo) und verbietet auf deren Bitten wie Paschal (II.), Eugen (III.), Anastasius (IV.), Hadrian (IV.) und Alexander (III.), daß Kleriker, Mönche oder Laien gegen die Unterstellung der genannten Mitglieder der Kongregation von Camaldoli unter das Kloster Camaldoli vorgehen oder die Einheit der Kongregation gefährden.

Originaldatierung:
Dat. Pisis pm. Moysis Lateranensis canonici (vicem agentis cancellarii) 10 kal. ian. ind. 6 inc. 1187 pont. a. 1.
Incipit:
Officii nostri nos ammonet et
Unterschriften:
  • Clemens catholice ecclesie episcopus
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Orig., Fabriano, Arch. della chiesa di S. Biagio (vgl. aber den Kommentar); Kopie 13. Jh., Florenz, Arch. di stato, Camaldoli Appendice 8 fol. 205-205' (Auszug im Liber instrumentorum mon. Camaldulensis auctoribus Simone et Raynerio, reg. ms. perg. cc. 239).

Drucke: Mittarelli-Costadoni, Annales Camaldulenses, 4 Appendix Sp. 159-161 Nr. 95; Tola, Codex diplomaticus Sardiniae 1 S. 260 Nr. 122 (Teildruck ohne Unterschriften aus Mittarelli/Costadoni); Migne, PL, 204 Sp. 1275-1278 Nr. 1 (nach Mittarelli/Costadoni).

Reg.: JL 16095(J 10020); IP III S. 184 Nr. 39; Schiaparelli, Regesto Camaldoli, 2 S. 277 Nr. 1257.

Kommentar

Zur Überlieferung in Fabriano vgl. Kehr, PUU Romagna, S. 24 = Acta Rom. pont. 1 S. 197. Nach freundlicher Auskunft von Don Alberto Castellani in Fabriano befindet sich das Orig. nicht mehr im Pfarrarch. Sein heutiger Verbleib konnte nicht geklärt werden. – Die genannten Urkk. sind die Privilegien Paschals II. von 1113 November 4 (JL 6357, IP III S. 177 Nr. 6, Migne, PL, 163 Sp. 330-332 Nr. 367), Eugens III. von 1153 Mai 17 (JL 9731 [zu Juni 16], IP III S. 180 Nr. 19, Migne, PL, 180 Sp. 1604-1605 Nr. 587), Anastasius' IV. von 1154 (Februar 1?) (JL –, IP III S. 180 Nr. *21, Kehr, PUU östliche Toscana, S. 158-160 Nr. 9 = Acta Rom. pont. 4 S. 338-340), Hadrians IV. von 1155 März 14 (JL 10015, IP III S. 180-181 Nr. 25, Migne, PL, 188 Sp. 1396-1398 Nr. 26) und Alexanders III. von 1176 März 17 (JL 12688, IP III S. 182 Nr. 30, Migne, PL, 200 Sp. 1064-1066 Nr. 1236). Die Privilegien Lucius' III. von 1184 Juli 7 (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius' III. 1, Nr. 1161) und Urbans III. von 1186 März 15 (Böhmer-Schmidt, Papstregesten Urban III., Nr. 92) sind nicht genannt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,4 n. 3, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a20835e2-f618-461d-b956-afe11463ef24
(Abgerufen am 07.06.2020).