Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 1342 von insgesamt 1551.

Gregor VIII. nimmt Äbtissin Sibylle und die Schwestern des Klosters S. Anastasio in Asti (Sibille abbatisse monasterii sancti Anastasii Astensis eiusque sororibus) auf deren Bitten in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel und genannte Besitzungen sowie die Schenkungen genannter Personen, bestätigt die Freiheiten, die ihnen, ihren Kirchen und ihren Leuten von Bischof W(ilhelm) von Asti (W. Astensi episcopo) urkundlich gewährt worden sind, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Kloster nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen außer beim Wechsel zu einem strengeren Orden, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt, verbietet, über sie und ihr Kloster ohne zureichenden Grund Suspension, Exkommunikation oder Interdikt zu verhängen oder ihnen und ihren Leuten neue und ungeschuldete Abgaben aufzuerlegen.

Originaldatierung:
Dat. Ferrarie pm. Moysis Lateranensis canonici vicem agentis cancellarii 7 id. nov. ind. 6 inc. 1187 pont. (a. 1).
Incipit:
Prudentibus virginibus que sub habitu
Unterschriften:
  • Gregorius catholice ecclesie episcopus
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Petrus presb. card. s. Susanne
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 13. Jh., Turin, Arch. di Stato, Materie ecclesiastiche, Monache diverse, Asti, Benedettine di Sant'Anastasio, mazzo 5/2; Kopie 15. Jh., Turin, Bibl. della R. Deputazione di storia patria, Fondo Carte Sotteri, busta 15 n. 10 (Kopie von 1348 Juni 3); Kopie 15. Jh., Turin, Arch. di Stato, Materie ecclesiastiche, Monache diverse, Asti, Benedettine di Sant'Anastasio, mazzo 5/2 (Kopie von 1435).

Druck: Promis, Documenti Asti S. 185-189 Nr. 7.

Reg.: JL 16040; Nadig, Gregors Pontifikat S. 60; IP VI,2 S. 180 Nr. 2.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Turin S. 67 und S. 82 = Acta Rom. pont. 3 S. 37 und S. 52. Die Angabe des Pontifikatsjahrs fehlt in den Abschriften. – Bei der genannten Urk. des Bischofs W. von Asti dürfte es sich um die Urk. des Bischofs Wilhelm von 1187 August 17 handeln, die im Kommentar zu IP VI,2 S. 179-180 Nr. 1 (= Reg. 180) erwähnt wird. Vgl. hierzu auch das Privileg Urbans III. von 1186 Juni 8 (Reg. 180), dessen Besitzliste hier stark erweitert ist.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 1338, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fd7d4008-012c-44ab-b476-aeec56a2e380
(Abgerufen am 28.11.2021).