Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 63 von insgesamt 1547.

Urban III. nimmt Propst Zacheus und die Brüder von S. Maria in Spoleto (Zacheo preposito sancte Marie Spoletane eiusque fratribus) auf deren Bitten wie Alexander (II.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt den namentlich genannten Besitz, bekräftigt ihre alten Freiheiten, Immunitäten und Gewohnheiten, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt und gewährt die freie Sepultur.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Transmundi SRE. notarii 3 kal. mar. ind. 4 inc. 1185 pont. a. 1.
Incipit:
Quotiens a nobis petitur quod
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Theodinus Portuensis et s. Rufine sedis ep.
  • Henricus Albanensis ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Ardicio diac. card. s. Theodori
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Orig., Spoleto, Arch. cap., Nr. 371; Kopie 15. Jh., Spoleto, Arch. cap., Reg. II fol. 14-15 (Liber litterarum apostolicarum).

Drucke: Ughelli, Italia sacra, 1 S. 1261-1262; Migne, PL, 202 Sp. 1362-1364 Nr. 19-20 (nach Ughelli/Coleti); (Fausti), Pergamene del Capitolo Spoleto S. 88-91 Nr. 29.

Reg.: JL 15535 (J 9799); IP IV S. 9 Nr. 4; Fausti, Pergamene Spoleto S. 345 Nr. 371 (zu 1185 Februar 27).

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Umbrien S. 358 = Acta Rom. pont. 1 S. 396. – Dieses Privileg erlaubt einen interessanten Einblick in die Arbeitsweise der päpstlichen Kanzlei. Es war bereits unter Lucius III. ausgestellt worden, und wurde nach dessen Tod durch Rasur im Protokoll, in der Rota, in der Devise und der Papstunterschrift auf Urban III. aktualisiert. Die Kardinalsunterschriften und das Datum waren offensichtlich zum Zeitpunkt des Todes Lucius' noch nicht geschrieben. – Die genannte Urk. Alexanders II. ist dessen Privileg von 1069 Januar 16 (JL 4661, IP IV S. 9 Nr. 1, Fausti, Pergamene Spoleto S. 342 Nr. 347, Migne, PL, 146 Sp. 1351-1352 Nr. 67). NU ist das Privileg Cölestins III. von 1197 Juni 15 (JL 17567, IP IV S. 10 Nr. 9, (Fausti), Pergamene del Capitolo Spoleto S. 141-144 Nr. 56).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 63, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fd24a436-4635-46f4-b692-c17e84039d5a
(Abgerufen am 23.07.2018).